Mit Bradl: Der Zeitplan für den ersten Misano-GP 2021

Von Nora Lantschner
Der Misano World Circuit Marco Simoncelli

Der Misano World Circuit Marco Simoncelli

Nicht nur Wildcard-Fahrer Stefan Bradl (Honda) greift in Misano erstmals seit Jerez wieder in das Renngeschehen ein, das GP-Wochenende in Misano sollten MotoGP-Fans aus mehreren Gründen nicht verpassen.

Der «Misano World Circuit Marco Simoncelli» liegt nur knapp 14 km von Tavullia entfernt, dem Heimatort des neunfachen Weltmeisters Valentino Rossi. Bei seinem vorletzten Heimrennen als MotoGP-Pilot werden die gelben «tifosi» ihren Helden noch einmal hochleben lassen – laut Dekret der italienischen Regierung sind auf den Tribünen bis zu 25.000 Fans täglich zugelassen.

Noch dazu bescherte VR46-Schützling Pecco Bagnaia seinem Heimatland Italien am vergangenen Sonntag den ersten MotoGP-Sieg der Saison und den insgesamt 250. GP-Sieg in der «premier class». Damit holte der Moto2-Champion von 2018 auch den zweiten WM-Rang zurück. Fabio Quartararo wird nach dem achten Rang von Aragón (seinem zweitschlechtesten Saisonergebnis) in Misano aber wieder zurückschlagen wollen. Mit 53 Punkten Vorsprung verfügt der Yamaha-Star in der WM-Tabelle ohnehin noch über ein beachtliches Polster.

Peccos Vorgänger im Ducati-Werksteam, der dreifache MotoGP-Vizeweltmeister Andrea Dovizioso, wird am kommenden Wochenende nach der Stippvisite in Aragón auch auf die Rennstrecke zurückkehren. Das kündigte Lin Jarvis schon in Silverstone an. «Dovi» steht zwar vor seinem Debüt mit Petronas SRT, auf Yamaha war er 2012 als Tech3-Fahrer neben Cal Crutchlow aber schon WM-Vierter.

Franco Morbidelli gibt dagegen sein Comeback nach der Knie-OP – im Yamaha-Werksteam. Von Aprilia-Neuling Maverick Viñales erwarten viele Beobachter in Misano, wo er bereits einen zweitägigen Test auf der RS-GP absolvierte, eine deutliche Steigerung.

Es ist also angerichtet für einen stimmungsvollen und spannenden «Gran Premio OCTO di San Marino e Della Riviera di Rimini». Erstmals seit dem Jerez-GP Anfang Mai kehrt dabei auch HRC-Testfahrer Stefan Bradl zurück in der Startaufstellung. Ebenfalls mit einer Wildcard dabei sein wird Michele Pirro für Ducati, KTM dagegen zog die Nennung von Dani Pedrosa zurück.

Der erfolgreichste Fahrer auf dem heute 4,226 km langen Kurs unweit der Adriaküste mit seinen zehn Rechts- und sechs Linkskurven ist übrigens Marc Márquez: Der Repsol-Honda-Star steht bei sechs Siegen (einmal 125er-Klasse, zweimal Moto2 und dreimal MotoGP) in Misano, das schon in den 1980er- und frühen 1990er-Jahren ein GP-Austragungsort war und schließlich 2007 wieder als fixer Bestandteil in den Motorrad-WM-Kalender zurückkehrte.

Übrigens: Neben den drei WM-Klassen geht in Misano mit gleich zwei Rennen das Saisonfinale des «FIM Enel MotoE World Cup» mit Dominique Aegerter (Dynavolt Intact GP) und Lukas Tulovic (Tech3 E-Racing) über die Bühne. Auf den Gesamträngen 4 und 5 liegen der Schweizer und der Deutsche aktuell 11 bzw. 27 Punkte hinter Spitzenreiter Alessandro Zaccone zurück.

Der Zeitplan für den «Gran Premio OCTO di San Marino e Della Riviera di Rimini» 2021:

Freitag, 17. September 2021
08.20 – 08.50 Uhr: MotoE, FP1
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP1
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP1
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP1
11.50 – 12.40 Uhr: Moto3-Junioren-WM, Qualifying 1

13.15 – 13.55 Uhr: Moto3, FP2
14.10 – 14.55 Uhr: MotoGP, FP2
15.10 – 15.50 Uhr: Moto2, FP2
16.05 – 16:35 Uhr: MotoE, FP2
16.50 – 17.40 Uhr: Moto3-Junioren-WM, Qualifying 2

Samstag, 18. September 2021
08.30 – 08.45 Uhr: Moto3-Junioren-WM, Warm-up
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP3
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP3
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP3

11.45 – 12.25 Uhr: MotoE, E-Pole
12.35 – 12.50 Uhr: Moto3, Qualifying 1
13.00 – 13.15 Uhr: Moto3, Qualifying 2
13.30 – 14.00 Uhr: MotoGP, FP4
14.10 – 14.25 Uhr: MotoGP, Qualifying 1
14.35 – 14.50 Uhr: MotoGP, Qualifying 2
15.10 – 15.25 Uhr: Moto2, Qualifying 1
15.35 – 15.50 Uhr: Moto2, Qualifying 2

16.20 Uhr: MotoE, Rennen 1 (8 Runden)
17.15 Uhr: Moto3-Junioren-WM, Rennen (17 Runden)

Sonntag, 19. September 2021
08.40 – 09.00 Uhr: Moto3, Warm-up
09.10 – 09.30 Uhr: Moto2, Warm-up
09.40 – 10.00 Uhr: MotoGP, Warm-up

Startzeiten
11.00 Uhr: Moto3, Rennen (23 Runden)
12.20 Uhr: Moto2, Rennen (25 Runden)
14.00 Uhr: MotoGP, Rennen (27 Runden)
15.30 Uhr: MotoE, Rennen 2 (8 Runden)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.09., 13:30, ServusTV
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • Sa.. 18.09., 13:30, ServusTV Österreich
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • Sa.. 18.09., 13:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 18.09., 14:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 18.09., 14:10, ServusTV
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • Sa.. 18.09., 14:10, ServusTV Österreich
    MotoGP - Octo Grand Prix von San Marino
  • Sa.. 18.09., 14:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 18.09., 14:45, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Sa.. 18.09., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.09., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
» zum TV-Programm
3DE