Brad Binder (KTM): Verrückter Spielberg-Sieg einmalig

Von Nora Lantschner
Brad Binder (26)

Brad Binder (26)

Das wechselhafte Wetter in Misano Adriatico erinnert einige Beobachter an das verrückte Flag-to-Flag-Spektakel von Spielberg, als Red Bull-KTM-Werksfahrer Brad Binder als Sieger hervorging.

Was erwartet Brad Binder nach dem siebten Platz in Aragón vom 14. Kräftemessen der Saison? «Zunächst einmal erwarte ich mehr als drei Runden», verwies er lachend auf seinen bisher letzten Aufritt auf dem Misano World Circuit, als er im Emilia Romagna-GP 2020 nach gleich zwei Stürzen in der Anfangsphase des Rennens ausschied. «Das Gefühl war aber gut, ich hatte hier in Misano ein starkes Qualifying, das gesamte zweite Wochenende waren wir ziemlich schnell.»

«Ich freue mich, hier wieder auf das Motorrad zu steigen, ich genieße es hier, der Grip ist unglaublich mit dem neuen Asphalt. Es wird interessant zu sehen, ob es dieses Mal wieder so ist», ergänzte der 26-jährige Südafrikaner am Donnerstag vor dem San Marino-GP 2021.

In Misano wechseln sich derzeit Regen und zaghafter Sonnenschein ab, auch am Freitag wird es laut den Vorhersagen nicht trocken bleiben, am Wochenende ist mit Gewittern zu rechnen. Als das Wetter zuletzt so wechselhaft war, stürmte Brad Binder auf dem nassen Red Bull Ring in einem verrückten Flag-to-Flag-Rennen mit Slick-Reifen zu seinem zweiten MotoGP-Sieg.

«Es sieht so aus, als könnte es ein bisschen unbeständig werden, die jüngsten Prognosen sind aber viel besser, die Regenwahrscheinlichkeit für das Wochenende viel geringer – zumindest zu den Zeiten, wenn wir auf der Strecke sein werden», gab der Red Bull-KTM-Star zu bedenken. «Wenn ich ehrlich bin, hoffe ich auf ein trockenes Wochenende. Falls es nass sein sollte, wären auch ein paar komplett nasse Sessions schön. Ich hoffe, es wird nicht so wie in Österreich. Ich glaube, das war etwas, das ich einmal tun konnte, aber nicht noch einmal, das ist sicher», gestand er schmunzelnd.

Während die Testfahrer Stefan Bradl (Honda) und Michele Pirro (Ducati) an diesem Wochenende mit einer Wildcard antreten, zog KTM die Nennung von Dani Pedrosa wieder zurück. Was sagt Binder dazu? «Es wäre schön gewesen, wenn Dani wieder in der Startaufstellung gestanden wäre. Es war super cool, ihn in Österreich zurück auf der Strecke zu haben. Am Ende des Tages glaube ich aber, dass Dani schon eine ganze Weile lang Rennen gefahren ist. Er macht als unser Testfahrer einen großartigen Job und ich glaube, wenn er immer noch an jedem Wochenende Rennfahren wollte, dann würde er es auch machen. Ich habe da volles Verständnis.»

Stand Fahrer-WM nach 13 von 18 Rennen:

1. Quartararo, 214 Punkte. 2. Bagnaia 161. 3. Mir 157. 4. Zarco 137. 5. Miller 129. 6. Binder 117. 7. Aleix Espargaró 96. 8. Viñales 95. 9. Oliveira 87. 10. Marc Márquez 79. 11. Martin 71. 12. Rins 68. 13. Nakagami 64. 14. Pol Espargaró 55. 15. Alex Márquez 49. 16. Bastianini 45. 17. Morbidelli 40. 18. Lecuona 38. 19. Petrucci 37. 20. Marini 28. 21. Rossi 28. 22. Bradl 11. 23. Pedrosa 6. 24. Savadori 4. 25. Pirro 3. 26. Rabat 1.

Konstrukteurs-WM:
1. Ducati, 250 Punkte 2. Yamaha 242. 3. Suzuki 174. 4. KTM 171. 5. Honda 135. 6. Aprilia 97.

Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha, 309 Punkte. 2. Ducati Lenovo 290. 3. Suzuki Ecstar 225. 4. Pramac Racing 212. 5. Red Bull KTM Factory Racing 204. 6. Repsol Honda 141. 7. LCR Honda 113. 8. Aprilia Racing Team Gresini 100. 9. Tech3 KTM Factory Racing 75. 10. Esponsorama Racing Ducati 73. 11. Petronas Yamaha SRT 68.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 11:10, Motorvision TV
    Truck World
  • Mo.. 29.11., 13:05, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 29.11., 14:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 29.11., 15:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 29.11., 15:45, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 29.11., 16:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 29.11., 16:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo.. 29.11., 17:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 29.11., 17:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mo.. 29.11., 17:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
3DE