Pecco Bagnaia (Ducati/3.): Chance auf nasser Piste

Von Johannes Orasche
Pecco Bagnaia

Pecco Bagnaia

Aragón-MotoGP-Sieger Pecco Bagnaia schloss am Freitag in Misano nahtlos an seine Vorstellung von Spanien an.

Francesco «Pecco» Bagnaia fährt in Misano Adriatico sein eigentliches Heimrennen. Die Ranch der VR46-Riders-Academy liegt nur ca. 11 Kilometer im Hinterland der Piste und auch der Firmensitz von Ducati in Borgo Panigale bei Bologna ist nur eine gute Autostunde entfernt.

Bagnaia konnte am Freitag an der Adria in beiden Sessions an die Leistungen von Aragon anschließen. Auf trockener Piste am Vormittag fehlten dem gebürtigen Turiner nur 0,135 Sekunden auf die Sensations-Bestzeit des spanischen Aprilia-Neulings Maverick Vinales. Später – auf nassem Asphalt, klassierte er sich als Zweiter hinter seinem Markenkollegen Johann Zarco.

«Ich bin happy. Es ist immer nett, wenn man sich im FP1 gut fühlt – wie schon in Aragon», stellte Bagnaia fest. «Klar wäre es besser gewesen, auf trockener Piste noch mehr Runden zu fahren. Ich bevorzuge die trockene Strecke, aber wir sind bei beiden Verhältnissen stark.»

Der Lockenkopf sprudelte weiter: «Es ist großartig jetzt mit diesem ersten Sieg hierher zu kommen. Ich fahre auch einfach sehr gerne hier zu Hause in Misano, das kommt noch dazu.»

Was bekommt der Titelanwärter beim MotoGP-Test am Dienstag und Mittwoch hier zum Probieren? «Ich würde mit dieser Antwort gerne bis Montag warten, bis wir wissen, was wir testen müssen. Ich will noch nicht auf die Pläne schauen. Ich glaube, es gibt einige neue Dinge, die wir am Dienstag und Mittwoch erledigen werden müssen für das nächste Jahr.»

Zur Konkurrenz sagt Bagnaia: «Ich bin sicher, dass Fabio morgen und am Sonntag mit uns kämpfen wird. Fabio ist immer konkurrenzfähig. Wir haben jedoch hier eine gute Gelegenheit, denn es ist eine meiner bevorzugten Strecken. Sicher haben wir auch bei nasser Piste die Gelegenheit, die Lücke in der WM etwas zu mehr zu verringern, aber man macht auch leichter Fehler.»

Zur Erinnerung: Bagnaia liegt 53 Punkte hinter «El Diablo», fünf Rennen sind noch zu fahren.

MotoGP, Misano, kombinierte Zeiten nach FP2 (17. September)

1. Viñales, Aprilia, 1:32,666 min
2. Mir, Suzuki, + 0,080 sec
3. Bagnaia, Ducati, + 0,135
4. Miller, Ducati, + 0,193
5. Rins, Suzuki, + 0,219
6. Pol Espargaró, Honda, + 0,353
7. Quartararo, Yamaha, + 0,358
8. Bradl, Honda, + 0,381
9. Marc Márquez, Honda, + 0,434
10. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,436
11. Zarco, Ducati, + 0,477
13. Nakagami, Honda, + 0,743
14. Martin, Ducati, + 0,785
15. Pirro, Ducati, + 0,816
16. Morbidelli, Yamaha, + 0,904
17. Lecuona, KTM, + 1,044
18. Alex Márquez, Honda, + 1,100
19. Rossi, Yamaha, + 1,125
20. Petrucci, KTM, + 1,284
21. Binder, KTM, + 1,356
22. Oliveira, KTM, + 1,360
23. Marini, Ducati, + 1,371
24. Dovizioso, Yamaha, + 2,545

MotoGP-Ergebnis, Misano, FP2 (17. September)

1. Zarco, Ducati, 1:42,097 min
2. Bagnaia, Ducati, + 0,553 sec
3. Miller, Ducati, + 0,622
4. Mir, Suzuki, + 0,813
5. Marc Márquez, Honda, + 0,824
6. Oliveira, KTM, + 1,137
7. Petrucci, KTM, + 1,232
8. Aleix Espargaró, Aprilia, + 1,532
9. Lecuona, KTM, + 1,625
10. Alex Márquez, Honda, + 1,642
11. Rins, Suzuki, + 1,663
12. Pirro, Ducati, + 1,714
13. Morbidelli, Yamaha, + 1,747
14. Bastianini, Ducati, + 1,804
15. Martin, Ducat, + 1,809
16. Rossi, Yamaha, + 2,033
17. Viñales, Aprilia, + 2,106
18. Quartararo, Yamaha, + 2,108
19. Pol Espargaró, Honda, 2,169
20. Binder, KTM, + 2,307
21. Dovizioso, Yamaha, + 2,433
22. Bradl, Honda, + 2,616
23. Marini, Ducati, + 2,873
24. Nakagami, Honda, + 2,895

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 19.01., 00:15, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 19.01., 04:20, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 19.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi.. 19.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 19.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 19.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
5DE