Freispruch für Mat Mladin: «Verschwörung und Lügen»

Von Ivo Schützbach
Im März 2020 wurde der ehemalige 500er-WM-Pilot und siebenfache US-Superbike-Champion Mat Mladin wegen Kindesmissbrauchs festgenommen und angeklagt. Jetzt stellte ein Gericht die Unschuld des Australiers fest.

Mit sieben Titeln ist Mat Mladin der erfolgreichste Fahrer in der Geschichte der US-Superbike-Meisterschaft, heute MotoAmerica genannt. Bei 18 Gasteinsätzen in der Superbike-WM schaffte er es immerhin einmal auf Pole-Position, 2003 in Laguna Seca, und fuhr am selben Wochenende im ersten Rennen auf Platz 4. 1993 startete er eine Saison in der 500er-WM und eroberte mit der Cagiva aus dem Agostini-Team als bestes Ergebnis Rang 6 in Jarama.

Im März 2020 geriet der Australier, dessen Familie kroatische Wurzeln hat, negativ in die Schlagzeilen. Die größte australische Tageszeitung «The Daily Telegraph» berichtete, Mladin wäre in vier Fällen wegen Kindesmissbrauchs angeklagt. Er saß ab 13. März in Untersuchungshaft und wurde später gegen eine Kaution in Höhe von 50.000 Australischen Dollar, Stand heute zirka 33.000 Euro, unter Einbehaltung seines Passes freigelassen. Minderjährigen durfte er sich nur noch in Begleitung nähern.

Der inzwischen 50-Jährige bestritt von Anfang an sämtliche Vorwürfe, heute wurde er vom zuständigen Gericht freigesprochen. «Nicht schuldig – das habe ich vom ersten Tag an gesagt», teilte der erleichterte Mladin mit. «Nach zweieinhalb Jahren, in denen ich durch den Fleischwolf gedreht wurde, war es schön, endlich meinen Gerichtstermin zu haben und die Geschworenen die gleichen Worte sagen zu hören: ‚Nicht schuldig!‘ Nach einem fast dreiwöchigen Prozess dauerten die Beratungen nur ein paar Stunden.»

«Wer mich wirklich kennt, wusste es die ganze Zeit: Ich wurde vorgeführt», so Mladin weiter. «Und die Beweise haben genau das gezeigt. Die Anklage verließ sich auf Zeugen, die gelogen, betrogen und absichtlich ihre wahren Absichten vor der Polizei verheimlicht haben. Im Hintergrund arbeiteten einflussreiche Familienmitglieder, die sich verschworen, um bestimmte Ergebnisse hervorzubringen. Und ich war der Sündenbock! Wahnsinn!!! Das Hauptfamilienmitglied im Hintergrund, das versuchte in die Köpfe der Mädchen zu kommen, brachte das, was sie als erste Enthüllung bezeichnet hatte, auf der Grundlage von – und jetzt haltet euch fest – eines Hellsehers vor. Und sie hat alles getan, um sicherzustellen, dass die Polizei das nicht herausfindet und gelogen, wie vom Gericht festgestellt wurde! Es ist nicht schlau vor Gericht zu lügen, wenn die Verteidigung alle Beweise für solche Lügen hat. Ich meine nicht Gesagtes, sondern geschriebene Texte und Sprachnachrichten. Du kannst dir diesen Scheiß nicht ausdenken! Dann gab es einen Schneeballeffekt und alles geriet außer Kontrolle. Andere mit eigenen Motiven sprangen auf den Zug auf. Es ist vorbei und ich habe mein Leben zurück. Meine wunderschönen Töchter Jess und Em freuen sich auf viele Dinge, die in den letzten paar Jahren auf Eis gelegt wurden. Vielen Dank an die Leute, die ihre Hand hochgehalten haben, um mich zu unterstützen. Das werde ich nie vergessen.»


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.04., 12:00, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, NDR Fernsehen
    Ford Capri - Kult-Coupé aus Köln
  • Sa.. 20.04., 12:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 20.04., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 20.04., 13:25, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:40, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 20.04., 13:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:15, DMAX
    Car Pound Cops - Die Abschlepper vom Dienst
» zum TV-Programm
6