Regen vereitelt Pedro-Acosta-Debüt auf der KTM RC16

Von Alessandro Righi
Für Acosta (18) platzte die erste Ausfahrt auf der RC16

Für Acosta (18) platzte die erste Ausfahrt auf der RC16

Der «Moto2 Rookie of the Year» Pedro Acosta hätte eigentlich im Rahmen des KTM-Tests in Jerez das MotoGP-Bike RC16 testen sollen. Aufgrund von Regen fiel dieser aber aus.

Beim KTM-MotoGP-Test auf dem Circuito de Jerez machte der Regen Pedro Acosta einen Strich durch die Rechnung. Das schlechte Wetter in Andalusien verhinderte damit den Einstand auf dem MotoGP-Bike. Denn der 18-Jährige aus Murcia, der als Teil der Wette mit KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer die RC16 für ein paar Runden ausprobieren sollte, war zwar am Montag anwesend, aufgrund der Bedingungen blieb der Moto2-Pilot von Red Bull KTM Ajo allerdings in der Zuschauerrolle.

Damit muss das Motorrad-Talent zwar weiterhin auf seine ersten Erfahrungen mit der KTM RC16 warten. Unklar ist aktuell noch, wann Acosta zu seinem Debüt auf dem MotoGP-Bike kommen könnte.

Fix ist hingegen, dass der nächste geplante Moto2-Test für Acosta und Teamkollege Albert Arenas am 14. bzw. 15. März stattfinden wird. Beim Moto2-Test in Jerez am vergangenen Wochenende komplettierte der Moto3-Weltmeister von 2021 immerhin 76 Runden.

Doch nicht nur die beiden KTM-Moto2-Piloten waren vor Ort in Andalusien. Auch die Moto3-Piloten Deniz Öncü und José Antonio Rueda und KTM-MotoGP-Testfahrer Dani Pedrosa waren nach Jerez gereist.

MotoGP-WM-Endstand (nach 20 Rennen):

1.Bagnaia 265. 2. Quartararo 248 Punkte. 3. Bastianini 219. 4. Aleix Espargaró 212. 5. Miller 189. 6. Brad Binder 188. 7. Rins 173. 8. Zarco 166. 9. Martin 152. 10. Oliveira 149. 11. Viñales 122. 12. Marini 120. 13. Marc Márquez 113. 14. Bezzecchi 111. 15. Mir 87. 16. Pol Espargaró 56. 17. Alex Márquez 50. 18. Nakagami 48. 19. Morbidelli 42. 20. Di Giannantonio 24. 21. Dovizioso 15. 22. Raúl Fernández 14. 23. Remy Gardner 13. 24. Darryn Binder 12. 25. Crutchlow 10. 26. Bradl 2.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 448 Punkte. 2. Yamaha 256. 3. Aprilia 248. 4. KTM 240. 5. Suzuki 199. 6. Honda 155.

Team-WM:

1. Ducati Lenovo Team 454 Punkte. 2. Red Bull KTM Factory 337. 3. Aprilia Racing 334. 4. Prima Pramac Racing 318. 5. Monster Energy Yamaha 290. 6. Suzuki Ecstar 260. 7. Gresini Racing 243. 8. Mooney VR46 Racing 231. 9. Repsol Honda 171. 10. LCR Honda 98. 11. WithU Yamaha RNF 37. 12. Tech3 KTM Factory 27.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 08.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 08.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 08.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 08.12., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 08.12., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 08.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 08.12., 06:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 08.12., 06:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 08.12., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 08.12., 06:56, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3