Yamaha steht vor Einigung mit neuem Kundenteam

Aprilia: Patent für aerodynamische Lederkombi

Von Rolf Lüthi
An den MotoGP-Rennmaschinen werden immer mehr Winglets in immer neuen Formen befestigt. Nun haben sich die Aerodynamiker von Aprilia ihre Aufmerksamkeit dem Fahrer zugewandt.

Buckelförmige Gebilde an Nacken und Rücken des Fahrers, welche bremsende Luftwirbel hinter dem Helm des Fahrers vermindern und damit dessen Nacken schonen und die Höchstgeschwindigkeit verbessern, gibt es schon länger: Der Lederkombi-Hersteller Dainese führte den Buckel 1988 ein. Seither wurden die Helme mit Spoilern und Abrisskanten versehen, doch eine weitere Entwicklung fand nicht statt.

Nun hat Aprilia ein Patent angemeldet, um am Lederkombi der Rennfahrer an Torso und Gliedmassen muschelförmige Ausbuchtungen anzubringen. Diese sollen bremsende Luftwirbel hinter den Oberarmen und den Beinen des Fahrers vermindern. Das müsste gemäss den aerodynamischen Gesetzten zu einer verbesserten Höchstgeschwindigkeit führen. Ebenso würde der Fahrer geschont, weil der Fahrtwind weniger an seinen Gliedmassen zerrt.

In der Patentschrift wird ausgeführt, dass die aerodynamischen Elemente entweder mit Klettverschlüssen an der Lederkombi befestigt oder fix eingebaut sind, aber so geformt sein müssen, dass sie die Bewegungsfreiheit des Fahrers nicht behindern.

Insgesamt führt die Patentschrift zwölf solcher Elemente auf: Je eines an den Unterarmen, Oberarmen und Schultern, weiter je eines seitlich am Oberkörper, an Ober- und Unterschenkel. Die aerodynamischen Elemente könnten, so Aprilia, mit stossabsorbierendem Material gefüllt oder als Luftkissen ausgeführt sein, um die Verletzungsgefahr bei einem Sturz reduzieren.

Das MotoGP-Reglement limitiert die Änderungen an der Aerodynamik der Rennmotorräder während der Saison, zu aerodynamischen Hilfen an der Bekleidung des Fahrers steht nichts geschrieben. Und eine Neuerung, welche die Sicherheit der Fahrer verbessert, da kann ja niemand dagegen sein. Gut möglich darum, dass wir die Fahrer des Aprilia Werksteams (Aleix Espargaró und Maverick Viñales) wie auch die Fahrer des privaten RNF-Teams (Raúl Fernández and Miguel Oliveira) bald mit solchen aerodynamischen Ausbuchtungen an den Lederkombis sehen werden.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «So ist Max Verstappen unschlagbar»

Dr. Helmut Marko
​Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Max Verstappen mit Saisonsieg No. 4, auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 25.04., 00:00, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Do.. 25.04., 00:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 25.04., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 25.04., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 25.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 04:15, Motorvision TV
    Bike World
  • Do.. 25.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 05:45, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 25.04., 09:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
5