Le Mans: Das Rennen live im TV und Stream

Mugello: Fünffach-Erfolg für Ducati im Sprint

Von Nora Lantschner
Ducati-Werksfahrer Francesco «Pecco» Bagnaia setzte sich im MotoGP-Sprint des «Gran Premio d’Italia Oakley» gegen seinen WM-Rivalen Marco Bezzecchi durch.

Ducati-Werksfahrer Pecco Bagnaia fuhr vor Heim-Publikum in Mugello von der Pole-Position los, daneben komplettierten zwei Márquez die erste Reihe für den Sprint. Das Q2-Ergebnis war nachträglich korrigiert worden, deshalb fuhr Luca Marini von Startplatz 4 los.

Bereits in der ersten Kurve gab es die ersten Aufreger eines turbulenten Sprints. Dazu fielen in der Anfangsphase Regentropfen vom wolkenverhangenen Himmel über dem «Autodromo Internazionale del Mugello», letztendlich blieb es aber bis zur Zielflagge überwiegend trocken.

So lief der 11-Runden-Sprint in Mugello:

Start: Bagnaia geht von der Pole vor Marc Márquez in Führung. Zarco geht in der ersten Kurve weit, Alex Márquez stürzt nach einem Vorfall mit Binder, der dafür einen Long-Lap-Penalty aufgebrummt bekommt.

1. Runde: Bagnaia führt vor Marc Márquez, Martin, Marini, Miller und Bezzecchi. Erste Regentropfen sind zu sehen.

2. Runde: Weiße Flagge – ein Motorradwechsel auf Regenreifen ist nun erlaubt. Bagnaia ist vorsichtig, Martin geht in Führung. Miller schiebt sich auf Platz 3 nach vorne und nimmt Bagnaia ins Visier.

3. Runde: Miller macht einen Fehler, Márquez ist vorbei und neuer Dritter. Miller kollidiert mit Márquez, der bis auf Platz 7 zurückgeworfen wird. Quartararo fällt nach Kontakt mit Binder aus den Top-10.

4. Runde: Bagnaia holt Platz 1 zurück, weil Martin in Kurve 1 etwas weit geht. Dahinter kämpfen Bezzecchi und Marini um Platz 3. Binder absolviert den Long-Lap und fällt auf Rang 14 zurück. Sturz von Rins in Kurve 8, er wird zur Kontrolle ins Medical Centre gebracht.

5. Runde: Martin kann die Linie in Kurve 1 wieder nicht halten, Bez ist neuer Zweiter. Zarco Vierter vor Miller, Marini, Marc Márquez, Bastianini, Quartararo und Aleix Espargaró.

6. Runde: Bagnaia führt weiter, aber Bezzecchi lauert dicht dahinter.

7. Runde: Bagnaia kommt mit der bisher schnellsten Rennrunde zwei Zehntel weg.

8. Runde: Neuer Top-Speed-Rekord von Brad Binder – 366,1 km/h!

9. Runde: Bezzecchi kommt Bagnaia wieder etwas näher, die Pramac-Asse Martin und Bezzecchi sind ebenfalls noch in Schlagdistanz. Dahinter klafft eine Lücke von eineinhalb Sekunden auf den fünftplatzierten Marini.

10. Runde: Bagnaia baut seinen Vorsprung in den ersten zwei Sektoren auf eine halbe Sekunde aus, aber Bezzecchi kontert und lässt sich nicht entscheidend abschütteln.

Letzte Runde: Bagnaia hält Bezzecchi auf Abstand und gewinnt, dahinter verteidigt Martin Platz 3 erfolgreich gegen seinen Teamkollegen Zarco. Jonas Folger 21.

MotoGP-Ergebnis Sprint, Mugello (10.6.):

1. Bagnaia, Ducati, 11 Runden
2. Bezzecchi, Ducati, + 0,369 sec
3. Martin, Ducati, + 0,952
4. Zarco, Ducati, + 1,009
5. Marini, Ducati, + 3,668
6. Miller, KTM, + 3,772
7. Marc Márquez, Honda, + 3,905
8. Aleix Espargaró, Aprilia, + 6,062
9. Bastianini, Ducati, + 6,431
10. Quartararo, Yamaha, + 6,458
11. Binder, KTM, + 6,458
12. Oliveira, Aprilia, + 6,672
13. Viñales, Aprilia, + 7,930
14. Di Giannantonio, Ducati, + 11,508
15. Pirro, Ducati, + 14.344
16. Morbidelli, Yamaha, + 16,666
17. Nakagami, Honda, + 16,725
18. Savadori, Aprilia, + 17,247
19. Raúl Fernández, Aprilia, + 21,596
20. Augusto Fernández, KTM, + 35,212
21. Folger, KTM, + 46,189

WM-Stand nach 11 von 40 Rennen:

1.Bagnaia, 106 Punkte. 2. Bezzecchi 102. 3. Martin 87. 4. Binder 81. 5. Zarco 72. 6. Marini 59. 7. Miller 53. 8. Viñales 49. 9. Quartararo 49. 10. Rins 47. 11. Aleix Espargaró 44. 12. Alex Márquez 41. 13. Morbidelli 40. 14. Augusto Fernández 30. 15. Di Giannantonio 25. 16. Oliveira 21. 17. Nakagami 21. 18. Marc Márquez 15. 19. Pedrosa 13. 20. Folger 7. 21. Pirro 5. 22. Petrucci 5. 23. Mir 5. 24. Savadori 4. 25. Raúl Fernández 3. 26. Bradl 2. 27. Bastianini 1.

Konstrukteurs-WM:
1. Ducati, 186 Punkte. 2. KTM 107. 3. Aprilia 82. 4. Honda 76. 5. Yamaha 58.

Team-WM:
1. Mooney VR46 Racing 161 Punkte. 2. Prima Pramac Racing 159. 3. Red Bull KTM Factory Racing 134. 4. Ducati Lenovo Team 117. 5. Aprilia Racing 93. 6. Monster Energy Yamaha 89. 7. LCR Honda 68. 8. Gresini Racing 66. 9. GASGAS Factory Racing Tech3, 37. 10. CryptoDATA RNF 28. 11. Repsol Honda 20.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 06:50, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 07:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 07:45, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 08:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:05, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 16.06., 10:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • So. 16.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 16.06., 10:55, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
  • So. 16.06., 11:55, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
» zum TV-Programm
11