Comeback: Pol Espargaró und Joan Mir geben wieder Gas

Von Mario Furli
Während sich einige MotoGP-Asse gerade den wohlverdienten Urlaub gönnen, arbeiten andere in der Sommerpause daran, nach Verletzungen wieder in Form zu kommen – darunter Pol Espargaró (GASGAS) und Joan Mir (Honda).

Am liebsten hätte Pol Espargaró nach dem schweren Unfall beim Saisonauftakt in Portimão (acht Knochenbrüche, darunter Kiefer und Rückenwirbel) noch vor der Sommerpause sein MotoGP-Comeback gegeben. Tatsächlich kam der GASGAS-Tech3-Pilot Ende Juni aber nur als Zuschauer nach Assen, weil die Wirbelverletzung noch nicht zu 100 Prozent verheilt war.

Mittlerweile ist der 32-jährige Katalane wieder voll ins Motorradtraining eingestiegen, auf seine Supermoto-Einheiten ließ er am Dienstag seine ersten Runden auf einer GP-Strecke folgen: Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya gab er auf seinem Superbike Vollgas, wie er mit einem Video auf seinem Instagram-Kanal dokumentierte. «Heute hatte ich Spaß», kam er anschließend ins Schwärmen.

Die zweite Saisonhälfte beginnt zwar erst in gut drei Wochen in Silverstone, dennoch bekommt Espargaró bereits in den nächsten Tagen die Gelegenheit, sich erstmals wieder auf seine RC16 zu schwingen: Pol wird neben anderen Stars aus der «premier class» bei dem am Donnerstag beginnenden «Goodwood Festival of Speed» auftreten. In Montmeló ist die MotoGP-WM dann von 1. bis 3. September zu Gast.

Gute Nachrichten gibt es auch von Joan Mir, der sich im ersten Abschnitt der laufenden Saison ebenfalls schon in die lange Verletztenliste eingetragen hatte: Der Repsol-Honda-Pilot, der seit Mugello an einer Finger- und Handverletzung litt, trainiert seit Dienstag ebenfalls wieder auf einem Motorrad. Seine Fans ließ der 25-jährige Mallorquiner wissen: «Ich bin zufrieden mit dem Gefühl – morgen mehr!»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.02., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.02., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 22.02., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.02., 21:20, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 22.02., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.02., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.02., 23:10, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
5