GP-Kalender 2024 offiziell: Sachsenring am 7. Juli

Von Günther Wiesinger
Weil 2022 der KymiRing und 2023 der Sokol Circuit abgesagt wurden, fanden bisher maximal 20 Grand Prix statt. Für die Saison 2024 stehen jetzt erstmals 22 Events im Kalender.

Schon 2022 und 2023 standen 21 Grand Prix auf dem Kalender, doch KymiRing und Sokol Circuit wurden jeweils abgesagt. 2024 kommt Kasachstan fix neu dazu, der Aragón-GP erlebt ein Comeback. In diesem Jahr kam der Aragonien-GP wegen der Regionalwahlen nicht zustande, die zuständigen Politiker wollten vor ihrer Wiederwahl keinen Vertrag unterschreiben.

Für die Motorrad-GP-Saison 2024 wurden in den letzten Wochen erstmals 22 Grand Prix eingeplant. Wann der Sokol Circuit in Kasachstan ins Programm kommen würde, war noch fraglich. Der GP von Aragonien im MotorLand Aragón steht als vierter Event in Spanien jedenfalls wieder im Kalender.

Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta hat inzwischen den Sokol Circuit besichtigt und sich überzeugt, dass alle Anforderungen von FIM Safety-Officer Tomé Alonso für eine Homologation erfüllt wurden und alle verlangten Maßnahmen getroffen wurden. Die Dorna wollte schon 2023 nach Kasachstan, weil der lokale Promoter der einzige war, der einen Juli-Termin akzeptiert hat.

Fix ist: Nach dem Umbau des Losail Circuits (die Boxenanlage wurde auf der Start/Ziel-Geraden von rechts nach links verlegt, weil die Formel 1 im alten Fahrerlager das riesige VIP-Village errichtet hat) wird die Saison wie immer seit 2007 (mit Ausnahme von 2023) in Katar gestartet.

Der Österreich-GP wurde für den 18. August vereinbart. Der GP von Deutschland auf dem Sachsenring wird auf den 7. Juli verlegt und eine Woche nach der Dutch-TT (28. bis 30. Juni) stattfinden. Der Deutschland-GP fand von 1998 bis inklusive 2019 immer im Juli statt – auch zulketzt 2019 übrigens genau am 7. Juli.

Geoff Dixon, der Paddock Manager der Teamvereinigung IRTA, hat den Losail Circuit auf dem Weg nach Indien bei einem Zwischenstopp in Doha besucht. «Die ganze Anlage bewegt sich nach dem Umbau auf einem ganz anderen Level», staunte er.

Die Dorna-Manager halten das Oster-Wochenende (31. März) GP-frei, auch Barcelona ist nicht mehr am Pfingstsonntag (19. Mai) geplant, dafür am 26. Mai, an dem auch der Formel-1-GP in Monte Carlo vorgesehen ist.

2023 gab es im Mai drei GP-freie Wochenenden, das wird künftig vermieden. Da die GP-Saison 2024 zwei Wochen früher beginnt als in diesem Jahr und Doha wieder im März durchgeführt wird, kann das Finale in Valencia eine Woche früher abgewickelt werden – trotz zweier zusätzlicher Events.

Und im Juli bleiben nach dem deutschen WM-Lauf immerhin drei freie Wochenenden für die Sommerferien.

Bei der Übersee-Tournee im Herbst finden diesmal nur sechs statt sieben Grand Prix statt. Es werden jeweils drei Events hintereinander abgewickelt, danach gibt es jeweils ein freies Wochenende.

Widersprüchlich waren zuerst die Meinungen bei den Teams, ob der Indien-GP 2024 wieder stattfinden soll. Denn die Durchführung und die Vorbereitung beim GP-Debüt in Greater Noida sind wegen der bürokratischen Hürden teilweise holprig verlaufen. Die meisten Teamchefs und Teammitglieder waren von den ungewöhnlichen Begleitumständen (Einkommenssteuer für die Fahrer, Visa-Chaos etc.) nicht gerade begeistert.

Aber am Sonntag wurde insgesamt ein positives Fazit gezogen, auch wenn es Spielraum für Verbesserungen gibt. Für die Dorna hat sich der Mut für dieses Abenteuer gelohnt. Auch die Werke erkennen den riesigen Absatzmarkt mit 170 Millionen motorisierten Zweirädern. Dazu muss die Dorna in Emerging Markets expandieren, denn dort wird man wohl auch in zehn Jahren noch Grand Prix veranstalten können, wenn sich in Europa längst das Ende der Verbrenner-Motoren abzeichnet. Aber die Dorna verlangt Änderungen, Erleichterungen und Zugeständnisse bei den bürokratischen Hürden. Es geht um Themen wie Zoll, Visa und Steuern. 

Dorna und FIM haben den provisorischen Kalender erst heute veröffentlicht, da in der Formel 1 mit den Terminen noch herum jongliert wurde und die MotoGP-Macher Terminüberschneidungen mit der Formel 1 in identischen Zeitzonen tunlichst vermeiden wollen. Auch die Superbike-WM-Termine müssen geschickt platziert werden.

Der geplante Saudi-Arabien-GP wird frühestens 2026 stattfinden. Denn es wird eine neue Piste geplant, die dann für Formel 1 und MotoGP gemeinsam verwendet wird. Die Saudis werden das detaillierte Projekt den Verantwortlichen der Formel 1 und MotoGP demnächst präsentieren.

Übrigens: Der Vertrag mit Indien muss noch einmal verhandelt und überarbeitet werden. 

Als Reserve-Schauplatz ist der Balaton Park Circuit in Ungarn vorgesehen.

Der offizielle GP-Kalender 2024

10. März: Losail* Circuit/Katar
24. März: Portimão***/Portugal
07. April: Termas de Río Hondo/Argentinien
14. April: Circuit of The Americas/USA
28. April: Jerez/Spanien
12. Mai: Le Mans/Frankreich
26. Mai: Catalunya/Spanien
02. Juni: Mugello/Italien
16. Juni: Sokol Circuit**/Kasachstan
30. Juni: Assen/Niederlande
07. Juli: Sachsenring/Deutschland
04. August: Silverstone/GB
18. August: Red Bull Ring/Österreich
01. September: MotorLand Aragón/Spanien
08. September: Misano/Italien
22. September: Buddh International Circuit***/Indien
29. September: Mandalika/Indonesien
06. Oktober: Motegi/Japan
20. Oktober: Phillip Island/Australien
27. Oktober: Buriram/Thailand
03. November: Sepang/Malaysia
17. November: Valencia/Spanien

* = Nachtrennen bei Flutlicht
** = Piste noch nicht homologiert, Vertrag nicht fixiert
*** = abhängig von neuem Vertrag

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.02., 23:50, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 29.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 02:00, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do.. 29.02., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Do.. 29.02., 03:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.02., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 05:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
9