Red Bull Rookies Cup: Champions seit 18 Jahren

Von Werner Jessner
Unglaublich, aber wahr: Der Red Bull MotoGP Rookies Cup geht 2024 in seine bereits 18. Saison. Viele der Partner sind von Tag 1 an dabei. 43 Karrieren in der aktuellen Motorrad-WM haben einst dort begonnen.

Die Frage, die sich vor der Saison 2007 stellte, war dieselbe wie heute: Wo soll der Nachwuchs in der Motorrad-WM herkommen? Nationale Meisterschaften verloren sukzessive an Bedeutung, außerdem wurde der Schritt in die immer professioneller werdende WM zusehends größer und schwieriger finanzierbar. Wie also jene jungen Burschen finden, die einst das Zeug zu Größerem haben könnten?

Das Konzept war von Tag 1 an ebenso klar wie fair und vergleichsweise einfach finanzierbar: Selbe Reifen und Maschinen für alle ohne die Möglichkeit für Väter, Mechaniker und Freunde, hier einen Unterschied machen zu können wie sonst so oft üblich. Ergo: Keine technischen Proteste, weil ein und dasselbe Schrauber-Team die Bikes aller Fahrer vorbereitet. Alter: zwischen 14 und 18 Jahren, denn bei allem Respekt: Wer darunter liegt, hat einen massiven körperlichen Nachteil, wer darüber liegt, ist für eine Profi-Karriere in aller Regel schon zu alt. Gefahren wird im Rahmen der MotoGP auf ausgewählten und herausfordernden Strecken in Europa, das hält die Kosten in Zaum und stellt eine natürliche Nähe zur Großen Welt der MotoGP dar.

Wer sich über Sichtungen qualifiziert, stiefelt mit seinem Helm in einen eigens reservierten Bereich des Paddock und trifft dort auf Mentoren, die schon alles gesehen haben: Fahrer-Coach Gustl Auinger ist seit Tag 1 an dabei, genau wie Peter Clifford als Director of Rider Development. Fahrer-Coach Dani Ribalta ist erst seit 2012 an Bord, geht aber immerhin auch schon in seine 13. Saison. Genauso beeindruckend ist die Konstanz der Partner, die die Rookies seit Beginn begleiten: KTM, Red Bull, alpinestars, Ipone, Dunlop. Wer im Red Bull MotoGP Rookies Cup vorne ist, findet sich ganz automatisch auf den relevanten Manager des Fahrerlagers wieder. Vom aktuellen MotoGP-Starterfeld sind sage und schreibe 9 Fahrer Absolventen des Red Bull Rookies Cup, beginnend mit Johann Zarco, dem ersten Gesamtsieger. Das ist in der Königsklasse fast die Hälfte, in den kleineren Kategorien sind es wenig erstaunlich noch deutlich mehr. In der Moto3 kennt sich zwei Drittel des Fahrerfeldes noch aus Teeneger-Tagen, als sie einst hoffnungsfroh aufbrachen, um eines Tages vielleicht den Sprung zum Profi zu schaffen.

 

Mit dieser imposanten Liste an Ex-Rookies startet die WM-Saison des Red Bull MotoGP Rookies Cup 2024:


MotoGP

Johann Zarco

Enea Bastianini

Raúl Fernández

Pedro Acosta

Brad Binder

Joan Mir

Fabio di Gianantonio

Miguel Oliveira

Jorge Martín

 


Moto2

Jaume Masia

Barry Baltus

Diogo Moreira

Filip Salac

Darryn Binder

Joe Roberts

Ayumu Sasaki

Marcos Ramirez

Mario Suryo Aji

Xavier Artigas

Deniz Öncü

Bo Bendsneyder

Ai Ogura

Zonta van den Goorbergh

Alex Escrig

Izan Guevara

Manuel Gonzáles

 


Moto3

Tatchakorn Buasri

Ryusei Yamanaka

Filippo Farioli

Jacob Roulstone

Matteo Bertelle

Scott Odgen

Angel Piqueras

Iván Ortolá

Noah Dettwiler

Luca Lunetta

David Muñoz

Taiyo Furusato

David Alonso

Collin Veijer

Jose Antonio Rueda

Daniel Holgado

Luca Lunetta

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 13.04., 23:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 13.04., 23:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 14.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 01:25, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 03:15, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 07:50, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 08:45, Motorvision TV
    Outlaw Nitro Funny Car Series
  • So.. 14.04., 09:40, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
10