Neuer Job für Pol Espargaró

Von Rob La Salle
Der spanische Test- und Wildcard-Fahrer von KTM wechselt die Lager: Er tauscht die Box und kommentiert künftig die MotoGP für die spanische Version des Streaming-Dienstes DAZN.

ServusTV-Experte und Testfahrer Stefan Bradl bekommt quasi direkte Konkurrenz: Pol Espargaró wird diese Saison wie er sowohl bei ausgewählten Rennen mit Wildcards an den Start gehen und daneben vor der Kamera arbeiten. Der spanische Ableger des Streaming-Dienstes DAZN hat ihn als Kommentator für die Saison 2024 verpflichtet.

Dabei trifft er vor der Kamera auf einen weiteren Kollegen, der auch in seinem ersten Job bereits sein Kollege ist, nämlich KTMs zweiten Edeltester Dani Pedrosa, der als Experte für DAZN fungiert. Zwei weitere Hochkaräter sind im spanischen Team von DAZN schon länger dabei: Jorge Lorenzo und Carlos Checa. Zusätzlich wird Alex Crivillé wird weiterhin die On-Demand-Analysen auf dem kostenpflichtigen Kanal machen.

Pol gibt sich vor dem Start in seine Karriere hinter dem Mikrofon aufgeregt: «Ich hoffe, dass ich es schaffen kann, aber das ist ohne Zweifel etwas Neues und Schwieriges,» sagt der Katalane, der im Vorjahr schwer gestürzt war, sich den Kiefer gebrochen hatte und nach seinem Comeback trotz guter Resultate das Rennen um den letzten verbliebenen Sitz bei Tech3 GASGAS Factory Racing verloren hatte. «Für mich ist wichtig, wie bisher bei allen Rennen an der Strecke zu sein,» so der Moto2-Weltmeister des Jahres 2013. „Auf DAZN kann ich sofort und auf eine direkte Art und Weise kommunizieren.“

Sein Job im Testteam bei KTM ist davon unberührt, da es keine terminlichen Überschneidungen gibt. Wie genau Pols Wildcard-Einsätze gehandhabt werden, ist noch nicht entschieden. KTM plant in der Saison 2024 sechs Wildcards zu ziehen. Termine und Aufteilung zwischen den Testfahrern Dani Pedrosa, Pol Esparagó und Jonas Folger sind noch nicht entschieden. Pit Beirer meinte dazu: «Wir würden es gerne flexibel gestalten und Wildcards einsetzen, wenn es Sinn macht. Pol wird mit Sicherheit ein paar bestreiten.»

Doch für ihn beginnt die Saison wie für alle anderen mit dem ersten freien Training am 8. März – allerdings in der Kommentatoren-Box statt jener von KTM oder GASGAS. «Wir sehen uns unter den Lichtern von Katar!» richtete er seinen spanischen Fans aus.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 13.04., 23:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 13.04., 23:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 14.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 01:25, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 03:15, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 07:50, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 08:45, Motorvision TV
    Outlaw Nitro Funny Car Series
  • So.. 14.04., 09:40, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
8