MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

MotoGP-Wildcard für Dani Pedrosa beim Spanien-GP

Von Sarah Göpfert
Was kann Dani Pedrosa bei seiner Wildcard für das KTM Factory Racing Team in Jerez leisten?

Was kann Dani Pedrosa bei seiner Wildcard für das KTM Factory Racing Team in Jerez leisten?

Nach zwei erstklassigen Wildcard-Einsätzen 2023 wird KTM-Edeltestfahrer Dani Pedrosa auch in diesem Jahr einen MotoGP-Gastauftritt hinlegen. KTM-Motorsportdirektor Pit Beirer gibt einen Einblick in die Vorbereitungen.

Obwohl Dani Pedrosa seine aktive MotoGP-Karriere zum Ende der Saison 2018 für abgeschlossen erklärt hatte, bleibt der «kleine Samurai» den Fans der Königsklasse bis heute erhalten. Denn in seiner Rolle als Test- und Entwicklungsfahrer von Red Bull KTM Factory Racing trat der klein gewachsene Spanier inzwischen drei Mal mit einer Wildcard in Erscheinung – einmal 2021 in Spielberg und zwei Mal 2023 (Jerez und Misano).

Dabei legte der dreifache Weltmeister (2003 in der 125-ccm-WM, 2004 und 2005 in der 250-ccm-WM) eine beeindruckende Show ab. Im ersten freien Training auf dem «Circuito de Jerez-Ángel Nieto» raste der 38-Jährige auf der KTM RC16 zur Bestzeit und sicherte sich später im Qualifying einen starken sechsten Startplatz. In seinem allerersten Sprint landete Pedrosa ebenfalls auf dem sechsten Rang und verlor dabei gerade einmal 1,738 sec auf Sprint-Sieger Brad Binder.

Und auch in Misano machte die MotoGP-Legende eine außerordentlich gute Figur. Als Vierter schrammte er in beiden Läufen nur wenige Zehntelsekunden an den Podestplätzen vorbei. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass der ehemalige Honda-Werksfahrer (2006 bis 2018) noch nach weiteren Renneinsätzen strebt.

Daher werden wir Pedrosa auch beim diesjährigen Spanien-GP in Aktion sehen, wie KTM-Motorsportdirektor Pit Beirer gegenüber SPEEDWEEK.com bestätigte. «Dani war kürzlich bereits für uns in Jerez testen. Er ist wirklich stark und auch beim Test war er super schnell. Ich denke, er ist ready. Wir stehen auf jeden Fall für ihn bereit.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 19.06., 12:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 19.06., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:40, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi. 19.06., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mi. 19.06., 16:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi. 19.06., 16:35, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi. 19.06., 17:00, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
5