Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Pecco Bagnaia (Ducati): «Bester Freitag seit langem»

Von Sarah Göpfert
Pecco Bagnaia gewinnt immer mehr Vertrauen zu seiner GP24

Pecco Bagnaia gewinnt immer mehr Vertrauen zu seiner GP24

Pecco Bagnaia kam am Freitag des Amerika-GP gut in Fahrt und erklärte anschließend die Strategie-Änderung, die ihm zu Platz 4 verhalf. Außerdem verriet der Ducati-Werksfahrer seine Favoriten für den Rennsieg.

Francesco Bagnaias Saison 2024 begann bislang weniger glamourös als sein Weltmeisterjahr 2023. Nach zwei Wochenenden liegt der Ducati-Star mit 23 Punkten Rückstand auf WM-Leader Jorge Martin (Pramac Ducati) auf Gesamtrang 4 und damit hinter Teamkollege Enea Bastianini (3.).

Doch am Trainingsfreitag des Amerika-GP präsentierte sich der Italiener stark und unterbot dank des neuen Asphalts seine Qualifying-Bestzeit von 2023 um knapp eine Zehntelsekunde. Mit seiner Zeit von 2:01,808 min reihte sich der 27-Jährige auf Platz 4 ein und stellte anschließend fest: «Das war der bislang beste Freitag der letzten beiden Jahre. Ich bin sehr glücklich.»

Als Grund für seine Formsteigerung nannte Bagnaia eine Strategieänderung in Hinblick auf die Abstimmung seiner Desmosedici GP24: «Wir sind am Freitagmorgen mit dem Set-up aus Portimão gestartet. Ich war nicht schlecht unterwegs, aber auch nicht super schnell», holte der Ducati-Pilot nach Rang 11 am Vormittag aus.

Der 29-fache GP-Sieger weiter: «Da in Katar der Grip extrem hoch war, haben wir das Bike nicht wirklich verstehen können. In Portimão hatte ich dann erstmals Probleme. Besonders wenn ich die Bremse losgelassen habe, hat mir das Bike kein gutes Feedback gegeben. Das war zu Beginn auch hier in Texas so. Daher sind wir am Nachmittag auf ein Set-up aus dem Vorjahr gewechselt, woraufhin ich mich sofort besser gefühlt habe.»

Trotz Rang 4 fehlten dem zweifachen MotoGP-Weltmeister am Ende 0,411 sec auf die Tagesbestzeit von Jorge Martin. Dennoch sieht Bagnaia seinen Markenkollegen nicht in der Favoritenrolle: «Am Morgen war Enea für mich mit Abstand der Stärkste. Am Nachmittag ist sowohl Martin als auch Viñales eine starke Rundenzeit gelungen. Aber ich denke, auf die Renndistanz gesehen ist Viñales aktuell am besten aufgestellt.»

Ergebnis MotoGP – Practice

1. Jorge Martín, Ducati, 2:01,397 min
2. Maverick Viñales, Aprilia, +0,076 sec
3. Marc Márquez, Ducati, +0,409
4. Francesco Bagnaia, Ducati, +0,411
5. Pedro Acosta, KTM, +0,569
6. Aleix Espargaró, Aprilia, +0,627
7. Franco Morbidelli, Ducati, +0,706
8. Enea Bastianini, Ducati, +0747
9. Fabio Di Giannantonio, Ducati, +0,847
10. Marco Bezzecchi, Ducati, +0,961
11. Miguel Oliveira, Aprilia, + 1,069
12. Raúl Fernández, Aprilia, +1,079
13. Alex Márquez, Ducati, +1,096
14. Brad Binder, KTM, +1,154
15. Augusto Fernandez, KTM, +1,156
16. Jack Miller, KTM +1,405
17. Fabio Quartararo, Yamaha, +1,442
18. Alex Rins, Yamaha, +1,478
19. Johann Zarco, Honda, +1,617
20. Joan Mir, Honda, +2,047
21. Luca Marini, Honda, +2,124
22. Takaaki Nakagami, Honda, +2,587

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.05., 23:55, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di.. 21.05., 01:35, Motorvision TV
    On Tour
  • Di.. 21.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.05., 02:30, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 21.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.05., 04:35, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Di.. 21.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.05., 05:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 21.05., 05:30, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 21.05., 07:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
70