MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Marc Márquez: 60. Sieg noch in dieser Saison

Von Thomas Kuttruf
Misano 2021: «MM93» feiert MotoGP-Sieg Nr. 59

Misano 2021: «MM93» feiert MotoGP-Sieg Nr. 59

Gresini-Ducati-MotoGP-Ass Marc Màrquez zeigte in einem spanischen Blog sehr viel Schlagfertigkeit, als es um seinen letzten Sieg in der Motorrad-Königsklasse ging. Die Voraussetzungen für Nr. 60 sind geschaffen.

MotoGP-Ikone Marc Màrquez ist spätestens seit der Verkündung des Deals mit dem Ducati-Werksteam ab 2025 wieder in aller Munde. Der 31-Jährige aus dem Gresini-Ducati-Team zeigte zuletzt in einem Motorsport-Blog eines Radio-Senders Schlagfertigkeit und Humor. In der Session wurde unter anderem auch der letzte MotoGP-Sieg von Marquez zum Thema - dieser stammt aus dem Jahr 2021. Damals gewann «MM93» mit auf der Werks-Honda das Rennen in Misano Adriatico. 

Márquez hat insgesamt 85 GP-Siege auf seinem Konto, in der MotoGP-Kategorie hält er bei 59 Triumphen. Ganz Spanien fragt sich daher auch, wann es wieder so weit ist - wann die Nummer 60 kommt. Marc Márquez nimmt all diese Fragen im Moment mit einem verschmitzten Lächeln. «Wenn die 60 kommt, dann kommt sie. Ich denke aber, dass es noch in dieser Saison passieren wird. Wann, das weiß ich nicht - ich bin aber davon auch nicht besessen. Wenn es so weit ist, dann ist es so weit.»

Der Multi-Weltmeister fügte an: «Ich hatte zuletzt viele Stürze. In Mugello hatte ich im Sprint aber einen sehr guten Speed und es war dann Rang 2. Den GP über die lange Distanz habe ich auch sehr genossen, es wurde dann aber Platz 4.» 

Fakt ist: Marquez ist mehr als nur auf dem Weg zurück - seine MotoGP-Zukunft ist zudem bei Ducati-Corse gesichert. Im Training gönnt er sich auch in der durch die Verschiebung des Kasachstan-GP entstandenen größeren Lücke bis Assen Ende Juni kaum Ruhephasen. Der achtfache Champion war zuletzt mit Bruder Alex und Jose Luis Martinez auf der Moto-Cross-Piste, dazu duellierten sich die Brüder auch noch auf der Go-Kart-Bahn. Geschäftlich stand ein Termin bei seinem Helm-Langzeitpartner Shoei auf dem Programm, der auch seinen Bruder ausstattet.

Der Motorrad-Held baut aber auch immer wieder gezielt Ruhetage ein. Wie am Sonntag, als er mit Freundin Gemma Pinto zu Hause beim Paris-Triumph von Landsmann Carlos Alcaraz mitfieberte und sich im Anschluss auch noch das Formel-1-Rennen von Kanada zur europäischen Prime-Time gab. 

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
  • Sa. 15.06., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5