MotoGP

Fix: Karel Abraham 2014 mit Honda-Production-Racer

Von - 13.10.2013 19:45

Wie SPEEDWEEK.com-Leser bereits wissen, wird das Team Cardion AB Motorracing 2014 mit dem Production Racer von Honda antreten. Fahrer Karel Abraham kann jedoch nicht am Valencia-Test teilnehmen.

2013 tritt das Team Cardion AB Motorracing aus Brünn mit einer Claiming-Rule-Maschine von ART-Aprilia an. Derzeit pilotiert der Italiener Luca Scassa die Aprilia, nachdem Karel Abraham aufgrund einer Verletzung, die er sich in Indianapolis zuzog, operiert werden musste. Ab 2014 wird die tschechische Mannschaft mit dem neuen Production Racer von Honda an den Start gehen.

«Es gibt viele grundlegende neue Regelungen in den MotoGP-Bestimmungen für 2014, um den Nachteil der Production-Maschinen im Vergleich zu den Werksmotorrädern zu kompensieren», sagte Teammanager Karel Abraham senior. «Keiner kann in Frage stellen, dass Honda ein führendes Unternehmen in der Entwicklung von MotoGP-Bikes ist. Ich glaube, dass wir, basierend auf der enormen Rennsporterfahrung der Marke Honda, eine sehr konkurrenzfähige Maschine erhalten werden.»

Das Motorrad von Cardion AB Motoracing wird 2014 herkömmliche Nocken-Betätigungsventile anstelle eines pneumatischen Systems verwenden und nicht mit einem Seamless-Getriebe ausgestattet sein. Es kann jedoch mit 24 Litern Kraftstoff betrieben werden, im Gegensatz zu den 20 Litern der Werksmaschinen.

Den ersten Vorsaison-Test in Valencia wird CR-Pilot Karel Abraham jedoch verpassen: «Aufgrund meiner Schulter-OP werde ich am Test in Valencia nicht teilnehmen können. Natürlich ist er nicht so wichtig wie die Vorsaison-Tests in Sepang, aber es wäre gut, um sich mit dem Motorrad vertraut zu machen und zu wissen, wie es im Vergleich mit dem vorherigen Bike reagiert», weiß Abraham.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 12.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 17:35, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 12.11., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 21:05, ServusTV Österreich
Hubert und Staller
Di. 12.11., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Di. 12.11., 21:45, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm