Marc Márquez: «Mehr Gegenwehr von Rossi erwartet»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Sieger Marc Márquez

Sieger Marc Márquez

Marc Márquez brach mit seinem fünften Saisonsieg in Folge einen weiteren Rekord. Der Spanier fiel zunächst auf Rang 10 zurück, doch er kämpfte sich wieder gnadenlos nach vorne.

Repsol-Honda-Pilot Marc Márquez wurde in der ersten Runde durch einen Fehler von Jorge Lorenzo nach außen gedrückt und verlor einige Plätze. Von Rang 10 aus startete der WM-Leader dann eine großartige Aufholjagd.

«Ich habe das Rennen genossen. Vor allem nach der ersten Runde, denn in Runde 1 war ich zu ruhig. Ich wusste, dass mein Rhythmus sehr gut ist. Vielleicht war ich zu selbstsicher», räumte Marc Márquez ein.

Rossi lag in Führung, während Márquez immer weiter aufholte. «Danach habe ich großartige Überholmanöver gezeigt und hatte sehr viel Spaß. Als eine Lücke zu Rossi entstand, wusste ich, dass ich nun alles geben musste. Doch ich habe es geschafft, ihn einzuholen. Als ich an ihm vorbeiging, habe ich mehr Gegenwehr erwartet, aber er machte einen kleinen Fehler. Dann habe ich gepusht und eine Lücke geschaffen.»

Mit seinem fünften Sieg im fünften Rennen brach Márquez einen Rekord: Er siegte in Le Mans mit 21 Jahren und 90 Tagen und ist somit der jüngste Fahrer, der in der Königsklasse fünf Rennen in Folge gewann. Damit bricht er den Rekord von Mike Hailwood, der 22 Jahre und 160 Tage alt war, als ihm 1962 fünf Siege in Folge in der 500-ccm-Klasse mit der MV Agusta gelangen. «Es ist mein fünfter Sieg in Folge und das fühlt sich großartig an. Doch es ist schwerer, als es aussieht», erklärte Márquez.

Den sechsten Triumph peilt der Spanier beim nächsten Rennen in Mugello an. In der WM-Tabelle führt er bereits mit 42 Punkten Vorsprung auf Dani Pedrosa.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mi.. 16.06., 09:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 09:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 16.06., 09:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 16.06., 10:05, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 16.06., 10:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 16.06., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 16.06., 11:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mi.. 16.06., 11:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
3DE