Cal Crutchlow: Ducati fordert Entscheidung bis Juli

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Cal Crutchlow muss sich bis Juli entscheiden, ob er bei Ducati bleiben möchte oder nicht, bestätigte Ducati-Sportchef Ciabatti. Crutchlow erlebte bislang eine enttäuschende Saison.

2014 bekleckerte sich Ducati-Pilot Cal Crutchlow bisher nicht gerade mit Ruhm. Der Brite belegt mit mickrigen 15 Punkten den 16. WM-Rang. In Barcelona lag der Werkspilot mit Rang 13 im Qualifying sogar hinter Pramac-Pilot Yonny Hernandez, der die letztjährige Desmosedici einsetzt. Der Kolumbianer stand auf Startplatz 9. Auf Teamkollege Andrea Dovizioso fehlten Crutchlow stattliche 1,2 sec. Das Rennen in Barcelona konnte er aufgrund eines technischen Defekts nicht beenden.

«In diesem Jahr haben wir drei Fahrer mit Werksmaschinen ausgestattet, also könnten wir das auch im nächsten Jahr tun. Wir wollen unsere drei Piloten aus unterschiedlichen Gründen behalten. Wir müssen jedoch abwarten, wie sich die Situation mit Cal entwickelt. Er muss entscheiden», versicherte Ciabatti gegenüber «Bikesportnews».

«Wir haben einen Zwei-Jahres-Vertrag mit Cal, aber dieser hat eine Ausstiegsklausel. Cal soll bei Ducati bleiben, auch wenn bisher nicht alles wie erhofft lief. Ich glaube nicht an Glück und Pech, aber in diesem Fall müssen wir einräumen, dass auf technischer Seite einiges falsch lief. Er erhält jedoch dieselbe Behandlung wie Dovizioso und Iannone. Zudem arbeitet sein Team schon sehr lange zusammen, während Dovis Team im letzten Jahr zusammengestellt wurde, nachdem Valentino uns verlassen hat. Cal übernahm das eingespielte Team von Nicky. Daniele Romagnoli ersetzte zwar Juan Martinez, aber das Team ist sehr gut. Daher ist es schwer, die Probleme zu verstehen.»

Bis Juli gibt Ducati Crutchlow für seine Entscheidung Zeit. «Seine Leistungen sind nicht so, wie wir sie erwartet hatten und auch nicht so, wie er es erwartet hat. Trotzdem unterstützen wir ihn weiterhin zu hundert Prozent. Nun muss er entscheiden, was er tun will. Die Entscheidung muss im Juli fallen, aber ich kann kein genaues Datum nennen. Ich denke, dass wir eine gute Lösung mit den Fahrern finden, außer Cal entscheidet sich wirklich für ein anderes Team.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
4DE