MotoGP

MotoGP-WM 2015: Vier Teams haben noch freie Plätze

Von - 26.09.2014 08:56

Forward-Yamaha, Avintia-Ducati, Pramac-Ducati und Drive-M7-Honda suchen noch Fahrer für 2015. Danilo Petrucci ist ein gefragter Mann, auch Loris Baz könnte noch einen Platz bekommen.

Der Franzose Loris Baz unterschrieb beim Superbike-WM-Lauf in Jerez einen Vertrag beim Drive M7 Team von Jorge Martinez, dann merkte diese MotoGP-Honda-Truppe, dass der Superbike-WM-Vierte mit 193 Zentimeter zu gross ist für die GP-Bikes.

Wahrscheinlich hat Baz den Vertrag im Sitzen unterschrieben...
Der Franzose teilte dem Kawasaki-Werksteam drei Stunden nach diesem Deal in Jerez fröhlich mit, dass er in die MotoGP-Klasse wechseln werde. Wenige Tage später engagierten die Grünen den Briten Johnny Rea als Ersatzfahrer.

Seither schaut sich Baz-Manager Eric Mahé bei anderen GP-Teams um, denn die Dorna will unbedingt einen Franzosen in der MotoGP-WM haben, deshalb fährt 2014 Mike di Meglio bei Avintia, es geht um die TV-rechte und die Promotion für den Le-Mans-GP.

Baz steht bei Forward-Yamaha (als Teamkollege von Stefan Bradl) auf der Liste, dazu noch Alex De Angelis. «Ein italienischer Sponsor würde gerne De Angelis bei uns sehen, die Dorna lieber Loris Baz», erklärte Forward-Manager Marco Curioni gegenüber SPEEDWEEK.com in Aragón.

Bei Avintia-Ducati ist Baz ebenfalls noch ein Thema, er würde dort 2015 neben Barbera fahren. Teameigentümer Raul Romero macht sich aber auch noch Hoffnungen auf den aktuellen Iodaracing-Aprilia-Piloten Danilo Petrucci, der allerdings neben Yonny Hernandez bei Pramac-Ducati fahren soll. «Aber unterschrieben hat Petrucci bisher nicht», weiss Avintia-Teambesitzer Raul Romero.

Bei Drive M7-Honda werden entweder Hayden und Laverty oder Aoyama und Laverty fahren.

Die Rückkehr von Nicky Hayden in Aragón wird von den Ärzten in der Clinica Mobile argwöhnisch betrachtet. Hayden liess sich im Juli das Kahnbein und zwei weitere Knochen aus dem Handgelenk entfernen. Die Beweglichkeit ist immer noch arg eingeschränkt. Das Karriereende droht. «Ich habe den Ärzten vor der Operation eindringlich gesagt, das Gelenk darf auf keinen Fall steif bleiben», erzählte der bedauernswerte MotoGP-Weltmeister von 2006.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 13.11., 11:15, Eurosport
Rallye
Mi. 13.11., 11:40, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 13.11., 13:35, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 14:30, Eurosport 2
ERC All Access
Mi. 13.11., 14:55, Motorvision TV
Classic Ride
Mi. 13.11., 15:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mi. 13.11., 15:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 13.11., 17:50, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm