Pedrosa: «Rossi wird in Laguna noch stärker sein»

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Dani Pedrosa stand beim Sachsenring-GP im Mittelpunkt

Dani Pedrosa stand beim Sachsenring-GP im Mittelpunkt

Selten hat man Dani Pedrosa so ausgelassen Jubeln sehen wie nach seinem Sieg beim Sachsenring-GP. Für das nächste Meeting in Laguna Seca schätzt der Spanier Valentino Rossi noch stärker ein.

Laut Statistik dürfte Dani Pedrosa für keinen weiteren Rennsieg in dieser Saison in Frage kommen, denn seine üblichen zwei Erfolge pro Jahr hat der Honda-Pilot bereits in Mugello und auf dem Sachsenring abgeräumt. So früh wie in diesem Jahr war der 24-Jährige aber noch nie dran und wenn es ihm am kommenden Wochenende in Laguna Seca gelingt, seinen Vorjahressieg zu wiederholen, könnte er sogar erstmals seit seinem Aufstieg in die MotoGP 2006 mehr als nur zwei Siege einfahren. Den Willen dazu hat er!

«Wir kommen in einer ausgezeichneten Form nach Laguna Seca», weiss der Repsol-Pilot seine famose Leistung vom Deutschland-GP realistisch einzuschätzen. «Ich hoffe wir können unsere Arbeitweise vom Sachsenring wiederholen. Der Schlüssel zum Erfolg war, dass wir vom ersten Training an sehr stark waren. Wenn alles zusammenpasst, können wir es mit jedem aufnehmen - und das will ich in den USA auch wieder tun.»
 
Trotzdem ist sich der 33-fache GP-Sieger bewusst, dass in Laguna Seca kein Spaziergang auf ihn wartet - zwar nicht nur, aber auch durch das Comeback von [*Person Valentino Rossi*] (I/Yamaha), der bereits am Sachsenring nur knapp am Podium verbeischrammte. «Die Rundenzeiten werden wie zuletzt dicht beieinander sein. 2009 hatten wir ein fantastisches Rennen in den USA und ich würde gerne mit einem weiteren Sieg in die Sommerpause gehen. Aber dafür müssen wir erneut schwer schuften, denn Lorenzo macht derzeit keine Fehler. Auch Stoner ist zurück auf seinem Top-Level und Rossi kam sehr stark zurück - und ich bin mir sehr sicher, dass er noch stärker als in Deutschland sein wird!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 23:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 24.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 01:30, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Polen
  • Do.. 24.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 24.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 03:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2000 - Großer Preis von Belgien
  • Do.. 24.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 24.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
2DE