Neues Reifenreglement

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
2009 ändert sich das Reifenreglement erheblich.

2009 ändert sich das Reifenreglement erheblich.

Nur knapp ist die MotoGP 2008 der Einführung von Einheitsreifen entkommen. Ab 2009 wird Bridgestone der alleinige Lieferant der klebrigen Pneus.

Die MotoGP-Klasse wird zu schnell und zu teuer. Ein Ausweg zur Lösung beider Probleme ist für Dorna-Chef Carmeo Ezpeleta u.a. die Einführung eines alleinigen Reifenausrüsters. Der Reifenspezialist Bridgestone war der Einzige, der sich um das Reifenmonopol in der MotoGP-WM bewarb. Gleichzeitig waren die Japaner aufgefordert, einen Vorschlag zur Umsetzung zu unterbreiten. Nun wurde das endgültige Reglement verkündet.

Ab 2009 wird es nur noch zwei verschiedene Spezifikationen geben - bisher wurde eine Vielzahl verschiedener Kombinationen von Karkassen und Gummimischungen hergestellt. Zeiten, in denen ein spezieller Reifen Unzulänglichkeiten eines Motorrades kompensieren kann, sind ab 2009 vorbei!

Die Anzahl verfügbarer Reifen wird stark eingeschränkt. Jeder Fahrer erhält zukünftig von jedem Reifentyp vier Vorderrad- und sechs Hinterradreifen. In Summe also 20 Stück anstatt bisher deren 40! Regnet es an einem Rennwochenende, werden je vier Pneus für vorne und hinten zur Verfügung gestellt.

Zur Kostensenkung werden die Testmöglichkeiten indirekt beschnitten. Denn auch hier greift das Reglement ein und erlaubt bei Eintagestests nur zwei Reifen vorne und hinten jeder Spezifikation. Wird ein neuer Reifentyp getestet, muss der neue Typ jedem Team und jedem Fahrer angeboten werden.

Die Vergabe der Reifen erfolgt ab nächste Saison durch den Technischen Direktor, und nicht mehr durch den Ausrüster selbst. Dadurch sollen Vorwürfe an den Reifenhersteller vermieden werden, wenn es zu Benachteiligungen durch die unvermeidbare Serienstreuung gekommen ist.

Das Beste des neuen Reifenreglements kommt zum Schluss: Die Belieferung der Teams mit dem schwarzen Gold erfolgt kostenlos!

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 12:15, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
Mi. 08.04., 14:30, Disney Junior
Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
Mi. 08.04., 15:00, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
Mi. 08.04., 15:15, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1991: Großer Preis von Australien, Highlights
Mi. 08.04., 15:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 08.04., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
» zum TV-Programm
361