Alex Hofmann testet Aprilia-Prototyp

Von Günther Wiesinger
Die Werks-Aprilia von Max Biaggi

Die Werks-Aprilia von Max Biaggi

Seit Monaten denkt Teamchef Jorge Martinez über ein MotoGP-Team mit Aprilia-RSV4-Motoren nach. Ab Mittwoch wird in Valencia erstmals getestet.

Ursprünglich waren die ersten MotoGP-Testfahrten des Mapfre-Teams von Jorge «Aspar» Martinez mit dem Aprilia RSV4-Superbike bereits für letzten Dienstag und Mittwoch vorgesehen. Der Lkw des Aprilia-Testteams stand bereits vor den Toren des Fahrerlagers, aber die Probefahrten kamen nicht zustande.

Inzwischen steht fest: Testfahrer Alex Hofmann wird die Aprilia RSV4 in dieser Woche von Mittwoch bis Freitag auf der Rennstrecke von Valencia gefahren. Der Martinez-Rennstall will mit solchen Motorrädern als Claiming-Rule-Team antreten. Die Motoren sollen mehr als 220 PS leisten. Aprilia-Konstrukteur Gigi dall’Igna kann in der MotoGP-WM jene V4-Motoren mit Kaskadenantrieb einsetzen, die inzwischen in der Superbike-WM verboten wurden.

Aprilia verlangt für so ein Leasingpaket rund 1,3 Millionen Euro pro Fahrer und Saison, berichtete die Wochenzeitschrift SPEEDWEEK.

Das Mapfre-Team bestritt die MotoGP-WM 2011 mit dem Spanier Héctor Barberá auf geleasten Ducati-Prototypen, die pro Saison 3 Millionen kosteten und sich als nicht sonderlich schlagkräftig erwiesen. Deshalb steigt Teambesitzer Martinez jetzt auf die Claiming-Rule-Variante um. Zusätzlicher Vorteil: 24 statt 21 Liter Treibstoff, zwölf statt sechs Motoren pro Saison.

Bisher steht nur Alex Hofmann als Testfahrer fest. Beim Mapfre-Team von Martinez (er hat auch mit dem Suter-BMW-Projekt kokettiert) könnte am zweiten oder dritten Testtag noch Aleix Espargaró zum Einsatz kommen. «Von allen Claiming-Rule-Maschinen ist die Aprilia sicher die vielversprechendste Variante», hatte Alex Hofmann bereits im Mai vorausgesagt.

Tatsächlich: Die bisher gesehenen Projekte von Inmotec bis zu Gapam-BMW und FTR-Kawasaki hinterliessen beim Valencia-Test letzte Woche einen jämmerlichen Eindruck.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 27.10., 23:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 28.10., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 00:10, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 28.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 02:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do.. 28.10., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.10., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 05:05, Motorvision TV
    Super Cars
  • Do.. 28.10., 05:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE