MotoGP 2009: Drei Rookies

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Yuki Takahashi beerbt Andrea Dovizioso im Scot-Racing-Team

Yuki Takahashi beerbt Andrea Dovizioso im Scot-Racing-Team

Vier 2008er Piloten fanden für dieses Jahr kein Motorrad: Sylvian Guintoli, John Hopkins, Shinya Nakano und Anthony West. An ihre Stelle rücken neben GP-Oldie Sete Gibernau drei MotoGP-Rookies.

Mutig bietet Pramac-Racing mit [*Person Mika Kallio*] und Niccolo Canepa gleich zwei Neueinsteiger auf. Insbesondere der Finne überzeugte bei den Testfahrten mit bravourösen Rundenzeiten und war oftmals sogar schneller als Nicky Hayden vom offiziellen Ducati-Werksteam - z.B. beim IRTA-Test in Jerez, als Kallio mit Platz 6 glänzte. «Unsere Performance in Jerez war wirklich sehr ermutigend. Aber wir müssen auf dem Teppich bleiben. In Katar will jeder bestmöglich in die Saison starten», weiss der ehemalige KTM-Werksfahrer nur zu gut.

Als ehemaliger Ducati-Testfahrer kennt der zweite Rookie im Team, [*Person Niccolo Canepa*], die GP9 bis ins kleinste Detail. Dennoch hatte der talentierte Nachwuchsfahrer gegenüber seinen Teamkollegen das Nachsehen. «Ich hatte einen anstrengenden Winter und habe mich auf und abseits der Strecke intensiv auf die Saison vorbereitet. Ich kanns gar nicht erwarten, am Freitag auf mein Motorrad zu steigen. Allerdings werde ich mich erst wieder an die Zweikämpfe gewöhnen müssen. Es ist über ein Jahr her, das ich ein Rennen fuhr», dämpft Canepa die Erwartungen in seine Person.

Mit einer Honda vom Scot-Racing-Team geht [*Person 386 Yuki Takahashi*] in seine erste MotoGP-Saison. Schritt für Schritt reduzierte der Japaner seinen Rückstand zum Mittelfeld und landete beim BMW-Award in Jerez im Sandwich seiner Markenkollegen Randy De Puniet und Alex De Angelis. «Es waren zu wenige Testfahrten, um den Abstand zu den erfahrenen Piloten deutlicher zu verkürzen. Aber mein Trend geht aufwärts. In Katar werde ich erstmals herausfinden, wo ich mich im Feld befinde», ist Takahashi auf das erste Kräftmessen in Katar gespannt.
 
Diskutiere mit anderen MotoGP-Fans im
SPEEDWEEK-Forum

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 11:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mi. 23.09., 11:35, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 23.09., 12:00, Eurosport
    ERC All Access
  • Mi. 23.09., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 3
  • Mi. 23.09., 14:25, ORF 2
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mi. 23.09., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 23.09., 16:30, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
7DE