Le Mans: Rossi in Topform

Von Vanessa Georgoulas
MotoGP 800 ccm
«Rossi 2008: Ehrenrunde mit Angel Nieto»

«Rossi 2008: Ehrenrunde mit Angel Nieto»

Fiat-Yamaha-Star Valentino Rossi reist mit guten Erinnerungen an seinen letztjährigen Sieg nach Le Mans, wo er den 99. Triumph seiner Karriere ansteuert.

Nach einem rennfreien Wochenende zieht der MotoGP-Tross zum historischen Rundkurs von Le Mans. «Es tut gut, nach zwei aufeinanderfolgenden Rennwochenenden eine Pause einzulegen. So können wir vollkommen entspannt nach Frankreich reisen, um dort mit aller Kraft anzugreifen», gibt sich Valentino Rossi nach seinem Sieg in Jerez kämpferisch.

Der WM-Leader ist in Topform, er reist mit einem komfortablen Vorsprung von elf Punkten nach Le Mans, das zu den erfolgreichsten WM-Stationen von Yamaha zählt. Vier Mal triumphierte der japanische Hersteller in Le Mans, je ein Mal mit Randy Mamola (1987) und Max Biaggi (2001) sowie zwei Mal mit Valentino Rossi (2005 und 2008), der dort ausserdem 2002 mit Honda siegte.

Dementsprechend zuversichtlich ist Rossi. «In Jerez haben wir einen grossen Schritt nach vorn gemacht, mein Motorrad lief fantastisch», schwärmt der Fiat-Yamaha-Werkspilot, der beim Spanien-GP aufs oberste Podiumstreppchen fuhr. «Le Mans unterscheidet sich zwar stark von Jerez. Aber die Yamaha war dort schon immer schnell, und ich hoffe, dass wir trotz der vielen Änderungen auch in diesem Jahr gut unterwegs sein werden.»

An seinen Le-Mans-Sieg vom Vorjahr kann sich Rossi noch gut erinnern. «Mein Sieg 2008 war überwältigend, denn es war der 90. meiner Karriere. Ich werde nie vergessen, wie ich die Ehrenrunde mit Angel Nieto drehte, weil ich seinen Siegesrekord eingestellt habe. Ausserdem standen mit meinem Teamkollegen Jorge Lorenzo, Tech3-Yamaha-Fahrer Colin Edwards und mir drei Yamaha-Piloten auf dem Podium, was auch ein besonderer Moment war.»

Auch in diesem Jahr geht der achtfache Weltmeister auf Rekordjagd, denn in Jerez feierte er seinen 98. GP-Triumph. Sollte Rossi in Le Mans neuerlich gewinnen, könnte er am 31. Mai bei seinem Heimrennen in Mugello den 100. Sieg seiner Karriere feiern.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE