Team Tech3: 20 Jahre Grand Prix

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
2000: Weltmeister Jacque, Poncharal, Nakano

2000: Weltmeister Jacque, Poncharal, Nakano

2009 feiert das Tech3-Team von Hervé Poncharal das 20-jährige GP-Jubiläum. Höhepunkt war der 250er-WM-Titel von Olivier Jacque im Jahr 2000.

Der Franzose Hervé Poncharal gehört zu den wichtigen Persönlichkeiten im Grand-Prix-Paddock. Er ist nicht nur Gründer und Besitzer des Teams Monster Tech3 Yamaha, sondern auch Präsident der International Road-Racing Teams Association (IRTA).

Poncharal fuhr in jungen Jahren selber Rennen – mit bescheidenem Erfolg. Umso erfolgreicher war er als Teammanager. Er begann seine Karriere abseits der Rennstrecke in den 80er-Jahren bei Honda Frankreich.

1989 baute Poncharal sein eigenes Team auf. Seit der Gründung mit dabei ist Guy Coulon als Technischer Direktor, der heute als Crew Chief von Colin Edwards im Team arbeitet.

Den ersten Höhepunkt der Teamgeschichte setzte der Amerikaner John Kocinski 1993 mit der Suzuki 250, als er in Assen aufs Podium steigen konnte. Nach dem Wechsel zu Yamaha holten die beiden Teamkollegen Olivier Jacque und Shinya Nakano 1999 mehrere GP-Siege. In der Saison 2000 gewann Poncharals Landsmann Jacque in einem unvergesslichen Finalrennen in Phillip Island den 250er-WM-Titel hauchdünn vor Nakano.

Seit 2001 ist das Team Tech 3 in der Königsklasse dabei. Die Liste der Fahrer ist lang: Shinya Nakano, Alex Barros, Norick Abe, Marco Melandri, Toni Elias, Carlos Checa, James Ellison, Makoto Tamada, Sylvain Guintoli und seit 2008 Colin Edwards und James Toseland. Edwards feierte in Le Mans und Assen Podestplätze.

«Natürlich feiern wir unseren Geburtstag beim Heimrennen in Le Mans», sagt Poncharal. « 1989 hätten wir uns niemals erträumt, ein Spitzenteam in der Topklasse zu werden. Dank harter Arbeit und der Entschlossenheit vieler Leute ist uns das trotzdem gelungen. Es gibt einige unvergessliche Erinnerungen, aber Olivier Jacques WM-Titel wird immer einen besonderen Platz in meiner Erinnerung haben. Wir träumten immer davon, als französisches Team mit einem französischen Fahrer einen Titel zu gewinnen. Olivier hat uns diesen Traum erfüllt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE