Le Mans, MotoGP: Schlappe für Pramac-Ducati

Von Markus Lehner
Kallio, Canepa: Nur 1 WM-Punkt in Le Mans

Kallio, Canepa: Nur 1 WM-Punkt in Le Mans

Le Mans war kein gutes Pflaster für das Ducati-Satellitenteam: Mika Kallio stürzte im Kampf um Rang 8, Niccolò Canepa landete auf dem 15. und vorletzten Rang.

Das vergangene Wochenende will das Pramac-Ducati-Team so rasch wie möglich vergessen. MotoGP-Rookie Mika Kallio kam mit den schwierigen Bedingungen vorerst gut zurecht. Doch als der Finne auf abtrocknender Strecke auf Rang 9 lag und an Nicky Hayden vorbei wollte, rutschte er in der elften Runde auf einem nassen Fleck aus und schied aus. Niccolò Canepa bestritt sein erstes Rennen in Le Mans und holte sich als 15. seinen dritten WM-Punkt.

«Schade», sagte Kallio, «heute lief es trotz der schwierigen Bedingungen sehr gut. Ich habe im richtigen Moment das Motorrad gewechselt und machte Druck nach vorn. Ich wollte Nicky Hayden innen überholen. Doch plötzlich hat er die Linie gewechselt und ich musste aussen herum. Doch da war noch ein grosser nasser Fleck, und schon lag ich im Kies. Vielleicht hat mich Nicky nicht gesehen. Wirklich schade, heute wäre ein gutes Resultat möglich gewesen.»

Nicky Hayden konnte den Sturz nur knapp vermeiden: «Kallios Bike rutschte in mich hinein. Ich geriet neben die Strecke und verlor viel Zeit. Beim Aufprall wurde ein Vorderradsensor zerstört. Zum Glück haben wir zwei Sensoren, sodass die Performance der Maschine vom Ausfall kaum beeinträchtigt wurde.»

Weniger gut lief es bei Canepa nach dem Wechsel auf die Slick-bereifte Maschine. «Ich habe danach viel Zeit verloren», gab der Italiener zu. «Ich habe zu lange gebraucht, bis ich den Rhythmus gefunden habe. In den letzten fünf oder sechs Runden waren die Zeiten nicht schlecht, was mich für den kommenden GP in Mugello zuversichtlich stimmt. Das ist eine Strecke, die ich von meinem früheren Job als Testfahrer sehr gut kenne. Ich hoffe sehr, dass mir dort ein gutes Resultat gelingt und ich in der Tabelle weiter nach vorne komme.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
2DE