MX2: WM-Leader Jago Geerts startet von Pole

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Jago Geerts startet in Valkenswaard mit dem 'redplate' des WM-Leaders

Jago Geerts startet in Valkenswaard mit dem 'redplate' des WM-Leaders

Mit einem Start-Ziel-Sieg gewann MX2-WM-Leader Jago Geerts (Yamaha) das Qualifikationsrennen zum Großen Preis der Niederlande in Valkenswaard vor Red Bull KTM Werksfahrer Tom Vialle.

Qualifikationsrennen zum 2. Lauf zur Motocross-WM im Sand von Valkenswaard (Niederlande):

WM-Leader Jago Geerts (Yamaha) holte im MX2-Qualifikationsrennen den 'holeshot' und kontrollierte das Rennen von der Spitze. Der Belgier freute sich über seine erste Pole: «Meine Schulter war okay, so dass ich so fahren konnte, wie ich es mir vorstelle.» Geerts gewann vor Red Bull KTM Werksfahrer Tom Vialle und Bas Vaessen (KTM).

Der österreichische WM-Rookie René Hofer (KTM) überzeugte auch im Sand und qualifizierte sich auf Rang 4.

GasGas-Werksfahrer Simon Längenfelder startete auf Rang 20 und fuhr im Rennen bis auf Rang 12 nach vorne. Sein Teamkollege Jeremy Sydow stürzte auf Rang 14 liegend und wurde am Boden von seinem eigenen Motorrad eingeklemmt. In der achten Runde musste der Sachse das Rennen aufgeben und wurde auf Rang 31 gewertet. Auch Thomas Kjer-Olsen (Husqvarna) kam nicht ins Ziel und wurde auf P34 gewertet.

Ergebnis Qualifikation MX2:
1. Jago Geerts (BEL), Yamaha
2. Tom Vialle (FRA), KTM
3. Bas Vaessen (NED), KTM
4. René Hofer (AUT), KTM
5. Roan van de Moosdijk (NED), Kawasaki
6. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
7. Jed Beaton (AUS), Husqvarna
8. Alvin Östlund (SWE), Honda
9. Mikkel Haarup (DEN), Kawasaki
10. Mitchell Harrison (USA), Kawasaki
11. Conrad Mewse (GBR), KTM
12. Simon Längenfelder (GER), GasGas
...
31. (DNF) Jeremy Sydow (GER), GasGas
...
34. (DNF) Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7DE