Vorschau: Motocross WM in Valkenswaard

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Die WM gastiert in Valkenswaard

Die WM gastiert in Valkenswaard

Die Motocross-WM gastiert am kommenden Wochenende im niederländischen Valkenswaard, wo von WM-Leader Jeffrey Herlings (KTM) nichts anderes als ein Sieg vor heimischer Kulisse erwartet wird.

Red Bull KTM Werksfahrer Jeffrey Herlings kommt mit dem 'redplate' des WM-Leaders zu seinem Heimrennen nach Valkenswaard. Vom anerkannt besten Sandspezialisten des Planeten wäre in Valkenswaard alles andere als ein Sieg eine Niederlage. Im Sand sollte der Sieg nur über ihn gehen, aber schon in England haben wir bereits die eine oder andere Überraschung gesehen.

Die Wetteraussichten für das Wochenende sind der winterlichen Jahreszeit entsprechend durchwachsen: Am Samstag zeigt sich bei Tageshöchsttemperaturen von 10 Grad Celsius gelegentlich die Sonne. Am Sonntag wird es bei etwas kühleren Temperaturen voraussichtlich regnen.

Aus deutscher Perspektive bleibt es nach dem guten Abschneiden der deutschen Teilnehmer in der WM weiter spannend. Henry Jacobi (Yamaha) holte im zweiten Lauf von Matterley Basin den 'holeshot' und liegt nach WM-Runde 1 auf dem 9. Tabellenrang. Er fühlt sich in dieser Klasse mit seinem neuen Bike pudelwohl. Ähnlich wie Max Nagl kommt er mit dem großen Motorrad besser zurecht als mit der kleineren 250er Maschine. In der MX2-Klasse holte Jeremy Sydow (GasGas) in beiden Rennen WM-Punkte. Bei den Frauen stand Larissa Papenmeier (Yamaha) in Winchester auf dem zweiten Podiumsrang.

In Valkenswaard werden am Wochenende die WMX-Frauen erneut am Start stehen. Zudem findet der Saisonauftakt der EMX250 statt. In dieser Klasse wird aus deutscher Sicht der Einsatz von Maximilian Spies interessant werden, denn er startet in diesem Jahr für das erfolgsverwöhnte Team 'Maddii Racing Husqvarna'. Auch auf den Einsatz von Paul Haberland (Honda) darf man in Valkenswaard gespannt sein.

Die Fans aus Österreich können sich auf KTM-MX2-Rookie René Hofer freuen, der in Matterley Basin die Fachwelt mit einer brillanten Leistung bei seinem Debüt als KTM-Werksfahrer überraschte. Auch die Schweizer Fans haben mit Jeremy Seewer und Arnaud Tonus zwei ganz heiße Eisen im Feuer. Seewer beendete den ersten Lauf von Matterley Basin auf dem zweiten Rang hinter Tim Gajser.

Die Rennen in Valkenswaard werden im kostenpflichtigen Livestream von mxgp-tv.com sowie im TV bei Eurosport 2 übertragen. SPEEDWEEK.com berichtet wie immer zeitnah und ausführlich.

Zeitplan Motocross WM Valkenswaard:

Übertragung MXGP-TV.com
Samstag, 7. März 2020
13:40 - WMX Lauf 1
14:25 - EMX 250 Lauf 1
15:15 MX2 Qualifikationsrennen
16:00 - MXGP Qualifikationsrennen

Sonntag, 8. März 2020
08:40 - WMX Lauf 2
10:25 - EMX 250 Lauf 2
12:00 - MX2 Lauf 1
13:00 - MXGP Lauf 1
15:00 - MX2 Lauf 2
16:00 - MXGP Lauf 2

TV Übertragungen in Eurosport 2
14:55 - MX2 Lauf 1 (Aufzeichnung)
15:25 - MXGP Lauf 1 (Aufzeichnung)
16:00 - MX2 Lauf 2 (live)
17:00 - MXGP Lauf 2 (live)
23:05 - MX2 Lauf 2 (Aufzeichnung)
23:35 - MXGP Lauf 2 (Aufzeichnung

MXGP WM-Stand nach Runde 1:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM, 47
2. Tim Gajser (SLO), Honda, 38, (-9)
3. Antonio Cairoli (ITA), KTM, 38, (-9)
4. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha, 35, (-12)
5. Mitchell Evans (AUS), Honda, 34, (-13)
6. Gautier Paulin (FRA), Yamaha, 32, (-15)
7. Clement Desalle (BEL), Kawasaki, 32, (-15)
8. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas, 30, (-17)
9. Henry Jacobi (GER), Yamaha, 23, (-24)
10. Jorge Prado (ESP), KTM, 21, (-26)

MX2-WM Stand nach WM-Runde 1:
1. Jago Geerts (BEL), Yamaha, 43
2. Tom Vialle (FRA), KTM, 40, (-3)
3. Mikkel Haarup (DEN), Kawasaki, 40, (-3)
4. Jed Beaton (AUS), Husqvarna, 37, (-6)
5. René Hofer (AUT), KTM, 35, (-8)
...
13. Jeremy Sydow (GER), GasGas, 15, (-28)


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
8DE