Romain Febvre (Kawasaki): Kein Start in Valkenswaard

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Romain Febvre fällt wegen Knieproblemen aus

Romain Febvre fällt wegen Knieproblemen aus

Nachdem Kawasaki-Werksfahrer Romain Febvre bereits den Saisonauftakt in Matterley Basin verpasste, muss er nun auch am bevorstehenden Grand-Prix-Wochenende in Valkenswaard pausieren. Möglicherweise fällt er länger aus.

Nachdem Kawasaki-Werksfahrer Romain Febvre bereits den Saisonauftakt in Matterley Basin verpasste, muss er nun auch auf WM-Runde 2 in Valkenswaard verzichten. Febvre leidet unter starken Schmerzen im Knie- und Beinbereich. «Vor und nach Matterley Basin hatte ich viele Arztbesuche. Es ist nichts gebrochen oder gerissen. Das Problem ist, wenn Schien- und Wadenbein aneinander reiben, kann das sehr schmerzhaft sein. Ich hatte in der Vergangenheit Knieverletzungen. Jedes mal, wenn das Knie einen Schlag bekommt, habe ich starke Schmerzen. Es wurde eine Entzündung im Knochenbereich diagnostiziert. Leider gibt es im Moment für mich nicht viele Optionen. Ich nehme entzündungshemmende Medikamente und versuche, das Bein möglichst zu schonen. Ich muss mich in Geduld üben», erklärte der Franzose.

Nach dem Stand der Dinge kann Febvre auch nicht bei WM-Runde 3 in Argentinien starten. Damit ist die Saison für Febvre bereits gelaufen, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat.

Zumindest kann sich Febvre in der gegenwärtigen Situation körperlich fit halten. «Ich kann alles machen außer Motocrossfahren. Sogar das Training auf dem Fahrrad ist möglich. Beim Motocrossfahren braucht man die Beine praktisch in jeder Kurve. Und diese Art der Belastung ist im Moment für mein linkes Knie sehr schädlich für den Heilungsprozess.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 13:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mo. 28.09., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 28.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 16:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 16:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE