Thibault Benistant: Neuer Stern am Motocross-Himmel

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MX2
Thibault Benistant

Thibault Benistant

Der Franzose Thibault Benistant zeigte bei seinem zweiten Wildcard-Einsatz in der MX2-WM eine herausragende Leistung und konnte im Finish von Lauf 2 in Arco sogar Titelfavorit Tom Vialle hinter sich lassen.

Obwohl Ikone Gautier Paulin mit Saisonschluss seinen Rücktritt angekündigt hat, muss sich Frankreich keinerlei Sorgen machen. Mit Thibault Benistant haben sie bereits einen neuen, künftigen Star am Motocross-Himmel.

Benistant, der aus Avignon stammt, sicherte sich 2020 unangefochten den Titel in der Klasse EMX 250. Dafür wurde er für 2021 bereits in das offizielle Kemea-Yamaha-MX2-Team von Teammanager Marnicq Bervoets befördert. Dort wird er Teamkollege von Jago Geerts und Maxime Renaux.

Nach seinem ersten Wildcard-Einsatz im tiefen Sand von Lommel, wo er bereits die Plätze 4 und 11 holte, katapultierte sich der 18-Jährige in Arco direkt in die MX2-Weltspitze. Nach einem mühsamen ersten Lauf, in dem er sich nach einem Sturz in der zweiten Kurve furios vom Ende des Feldes auf Platz 15 kämpfte, zeigte der Mann aus dem niederländischen Yamaha-Team Hutten Metaal, dass er über eine Renndistanz das Tempo der Top-Leute mitgehen kann.

Benistant kam als Zweiter aus der Startrunde zurück und musste später nur seinen künftigen Teamkollegen Jago Geerts vorbeilassen. Nach einem Fehler des führenden Tom Vialle (Red Bull KTM) war Benistant wieder Zweiter und hielt diese Position vor Vialle ohne größere Probleme bis ins Ziel. In der Tageswertung bedeutete dies Rang 6 hinter Landsmann Renaux.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do. 26.11., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE