Abschied von René Hofer: Trauerfeier am Samstag

Von Johannes Orasche
René Hofer wurde nur 19 Jahre alt

René Hofer wurde nur 19 Jahre alt

Der am vergangenen Wochenende tragisch verunglückte österreichische Motocross-Star René Hofer wird am kommenden Samstag in Gallneukirchen verabschiedet.

Der Schock sitzt in der deutschsprachigen Motorrad-Rennsport Gemeinde und insbesondere bei den Offroader immer noch tief. Am vergangenen Samstag verlor Red Bull-KTM-Motocross-Ass Rene Hofer (19) sein Leben im Zuge eines Lawinenabganges im Bereich von Tweng im Salzburger Land.

Der Alberndorfer war eines der vielversprechendsten Talente in der Szene, gewann in der abgelaufenen MX2-Saison seinen ersten WM-Lauf und sicherte sich auch seinen ersten Grand Prix-Sieg.

Für alle Freunde und Wegbegleiter gibt es die Möglichkeit, sich persönlich vom stets freundlichen und gern gesehenen «Hoferbua» zu verabschieden. Möglich ist dies am morgigen Freitag, dem 10. Dezember, von 9 bis 19 Uhr in der neuen Verabschiedungshalle am Friedhof von Gallneukirchen in der Fabrikstraße 9.

Die Totenandacht findet dann im Anschluss ab 19 Uhr in der Katholischen Kirche von Gallneukirchen statt. Am Samstag wird ab 14 Uhr auf dem Friedhof von Gallneukirchen die Trauerfeier und Verabschiedung abgehalten. Rene Hofers Sarg wird ab 13.40 Uhr in der Pfarrkirche aufgebahrt sein.

Die Familie Hofer bittet, vor Blumenspenden zu Gunsten der Stiftung «Wings for Life» für die Rückenmarksforschung abzusehen. Somit schließt sich auch ein Kreis. Die Stiftung wurde einst von Heinz Kinigadner und Dietrich Mateschitz ins Leben gerufen. Die Kinigadners waren es auch, die das Talent von Hofer früh gefördert haben.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:40, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 06.12., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
5