WMX 2020-Auftakt mit Papenmeier und Borchers

Von Marian Groß
Motocross-Damen-WM
Aktuelle Weltmeisterin: Courtney Duncan

Aktuelle Weltmeisterin: Courtney Duncan

Auch die Motocross-Weltmeisterschaft der Frauen hat in Matterley Basin/England ihren Auftakt. Mit Larissa Papenmeier und Anne Borchers nehmen gleich zwei deutsche Top-Pilotinnen teil.

Am kommenden Wochenende startet in Matterley Basin nicht nur die Motocross-Weltmeisterschaft der Männer, die schnellsten Damen der Welt stehen ebenfalls am Gatter.

Die kontinuierlich immer stärker werdende und besser besetzte WMX findet im Rahmen auserwählter MXGP-Events statt. Um die schnellste Motocrosserin der Welt zu ermitteln, stehen sechs Stationen in ganz Europa im Kalender. Angefangen von England und den Niederlanden über Spanien, Italien und die Türkei bis hin zum Saisonfinale im September in Imola/Italien.

2019 durfte sich die Neuseeländerin Courtney Duncan (Kawasaki) in ihrer dritten Saison zum ersten Mal die Krone als Beste auf den Helm setzen, doch jetzt werden die Karten neu gemischt. 

Für deutsche Motocross-Fans ist der Ausblick auf die WMX 2020 besonders interessant, denn mit Larissa Papenmeier steht eine potentielle GP-Gewinnerin am Start. Die WM-Dritte der vergangenen Saison wird dieses Jahr mit ihrem neu gegründetem Team «Yamaha Racing 423» versuchen, an die Leistung des letzten Jahres anzuknüpfen. Auch Anne Borchers (Suzuki) wird an der ganzen WM teilnehmen und alles geben, um am Ende wieder in den Top-10 zu sein. Zusätzlich nehmen auch noch Alicia Reitze (Yamaha), Lisa Michels (Suzuki) und Janina Lehmann (Yamaha) am Saisonauftakt teil – damit hat dass die WMX die stärkste deutsche Beteiligung aller WM-Klassen aufweist.

Ebenfalls beeindruckend ist die Teilnehmerzahl. In Matterley Basin haben sich 47 Starterinnen angemeldet, somit ist das Gatter überfüllt. In der Qualifikation werden fünf Teilnehmerinnen aussortiert und zwei in Reserve gehalten.

Die Leistungsdichte bei den Frauen ist enorm. Courtney Duncan ist die Gejagte, denn sowohl Multichamp Kiara Fontanesi (Yamaha), die die letzte Saison aufgrund ihrer Schwangerschaft auslassen musste, als auch Nancy Van de Ven (Yamaha) und Larissa Papenmeier werden Thronanwärterinnen sein.

Die Stationen der WMX 2020:

Matterley Basin/Großbritannien: 01. März
Valkenswaard/Niederlande: 08. März
Intu Xanadu/Spanien: 19. April
Maggiora/Italien: 17. Mai
Afyonkarahisar/Türkei: 06. September
Imola/Italien: 20. September

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE