EMX-Ergebnisse Kegums-1

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-EMX250
Thibault Bénistant gewann das EMX250 Rennen von Kegums-1

Thibault Bénistant gewann das EMX250 Rennen von Kegums-1

Die deutschen Starter der EMX-Europameisterschaftsklassen in Kegums-1 schafften in jedem Lauf ein Top-10-Ergebnis. Stefan Ekerold befand sich nach dem ersten EMXOpen-Lauf sogar auf Podiumskurs.

Am heutigen Samstag fanden in Kegums bei guten äußeren Bedingungen die Rennen der Europameisterschaftsklassen EMX250 und EMXOpen statt. Florian Lion und Maximilian Spies schafften es in jeweils einem Lauf der EMX250 in die Top-10. Gesamtsieger wurde der Franzose Thibault Benistant (Yamaha) nach einem packenden Duell gegen Mattia Guadagnini (Husqvarna). Benistant übernahm zugleich die Tabellenführung. Der bisher Führende Bastian Boegh Damm aus Dänemark hatte mit zwei Nullrunden einen schwarzen Tag in Lettland. Zweiter der Tageswertung wurde Mattia Guadagnini (Husqvarna) vor dem Schweden Isac Gifting (KTM)., 

Gesamtergebnis EMX250, Kegums-1:
1. Thibault Benistant (FRA), Yamaha (1-2)
2. Mattia Guadagnini (ITA), Husqvarna (5-1)
3. Isac Gifting (SWE), KTM (2-4)
...
15. Maximilian Spies (GER), Husqvarna (20-10)
16. Filip Olsen (DEN), Husqvarna (9-DNF)
17. Florian Lion (GER), KTM (10-DNF)
18. Liam Everts (BEL), KTM (16-16)

Stand EMX250 nach 2 von 9 Läufen:
1. Thibault Benistant, 79
2. Isac Gifting, 74 (-5)
3. Mattia Guadagnini, 68 (-11)
...
7. Florian Lion, 41 (-38)
8. Liam Everts, 39 (-40)
...
23. Maximilian Spies, 12 (-67)

Die Läufe der Klasse EMXOPEN dominierten die einheimischen Fahrer. Der Lette Toms Macuks gewann beide Läufe vor den beiden Esten Karel Kutsar und Andero Lusbo.
Stefan Ekerold (Suzuki) verpasste in der Europameisterschaftsklasse EMXOpen auf Gesamtrang 4 das Podium nur knapp, nachdem er den ersten Lauf auf dem dritten Podiumsrang beendete.

Gesamtergebnis EMXOPEN, Kegums-1:
1. Toms Macuks (LAT), KTM (1-1)
2. Karel Kutsar (EST), KTM (2-2)
3. Andero Lusbo (EST), Husqvarna (4-4)
4. Stefan Ekerold (GER), Suzuki (3-6)

Stand EMXOPEN nach 1 von 4 Läufen:
1. Toms Macuks, 50
2. Karel Kutsar, 44 (-6)
3. Andero Lusbo, 36 (-14)
4. Stefan Ekerold, 35 (-15)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE