Gautier Paulin (2.): «Das waren meine Bedingungen»

Von Kay Hettich
Motocross-WM MXGP
Gautier Paulin fuhr in Ottobiano sein bestes Saisonergebnis ein

Gautier Paulin fuhr in Ottobiano sein bestes Saisonergebnis ein

Zu einem Lauf- oder GP-Sieg reichte es für Gautier Paulin in der MXGP 2018 zwar noch nicht, in Ottobiano sprang als Tageszweiter aber sein bestes Saisonergebnis heraus. Sein Husqvarna-Teamkollege sein größer Rivale.

Ein vierter und ein dritter Platz in den beiden Finalrennen reichten Gautier Paulin, um in Ottobiano Tageszweiter zu werden – zum ersten Mal seit seinem Wechsel zum Husqvarna-Werksteam für die MXGP 2018. In Valkenswaard, Kegums und Teutschenthal stand der 28-jährige Franzose als Dritter auf dem Tagespodium.

«Solche Bedingungen kommen mit entgegen. Immer wenn es heiß ist und die Strecke hart, läuft es bei mir», strahlte Paulin. «Ich fühlte mich gut, hatte aber zwei schlechte Starts. Die Spitzkehre war wirklich schwierig zu nehmen. Ein paar Mal war ich kurz davor, zu stürzen. Wenn man sich das Pulk fahren muss, kostet das viel Kraft. Es ist großartig, auf dem Podium zu stehen, besonders nach einem so harten Wochenende in England.»

Mit denselben Ergebnissen, nur in umgekehrter Reihenfolge, wurde Max Anstie Tagesdritter und rundete das starke Teamergebnis ab. Für den 25-Jährigen war es das erste Tagespodium der MXGP 2018.

«Es ist echt großartig, auf dem Podium zu stehen», jubelte der seit 2016 für Husqvarna fahrende Brite. «Der Start in die Saison war schwierig, es schien zunächst immer schlechter zu laufen. Dabei hatte ich mich zu Saisonbeginn sehr stark gefühlt. Jetzt ist einfach klasse, so ein Ergebnis einzufahren und gemeinsam mit Top-Piloten auf dem Podest zu stehen. In Indonesien in zwei Wochen wird er wieder hart.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 20.04., 00:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 20.04., 00:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Di.. 20.04., 01:05, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
  • Di.. 20.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 03:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 20.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 20.04., 05:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
» zum TV-Programm
3DE