Motocross-WM MXGP

Der WM-Auftakt in Livestream und TV

Von - 01.03.2019 18:11

Die Motocross-WM beginnt an diesem Wochenende im argentinischen Neuquen ohne Titelverteidiger Jeffrey Herlings (KTM). Der Saisonauftakt wird im livestream und im TV live übertragen.

Am kommenden Wochenende beginnt in Neuquen (Argentinien) die WM 2019. Wegen der Zeitverschiebung von 4 Stunden beginnen die Rennen etwas später. Der Wetterbericht sagt bestes Rennwetter bei Temperaturen um 28 Grad Celsius, Sonnenschein und leichter Bewölkung voraus. 

WM-Start ohne Titelverteidiger
MXGP-Titelverteidiger Jeffrey Herlings (Red Bull KTM) wird wegen des Bruchs seines Sprungbeins zum Saisonauftakt nicht antreten. 

Erstmals seit 2007 steht ein Titelverteidiger nicht am Start. 2007 fehlte Stefan Everts, der nach seinem WM-Erfolg 2006 zurückgetreten war.

Der neunfache Weltmeister Antonio Cairoli, zeigte sich bei den Vorsaisonrennen in Topform. Er geht als klarer Favorit in die neue Saison.

MX2: Prado, das Maß der Dinge
Der spanische MX2-Titelverteidiger, Jorge Prado (Red Bull KTM), zeigte sich bei den Vorsaisonrennen ebenfalls in Bestform. Er ist der Mann, den es in der MX2-Klasse zu schlagen gilt.

Sie können die Rennen der beiden WM-Klassen live verfolgen.

Livetiming
Serienvermarkter Youthstream bietet auch in diesem Jahr ein kostenloses Live-Timing an.

Livestream mxgp-tv.com
Das Livestream von den Rennen wird kostenpflichtig zur Verfügung gestellt. Auf mxgp-tv.com beginnt Samstag ab 16 Uhr die Studio-Show in englischer Sprache. Die Qualifikationsrennen werden ab 19:15 übertragen.

Die Kosten für jeden einzelnen Grand-Prix betragen 9,99 €. Für die gesamte WM schlagen 129,99 € zu Buche, plus 1,30 € Handlungsumlage.

Samstag, 2. März 2019 *)
16:00 Studio Show
19:15 MX2 Qualifikationsrennen
20:00 MXGP Qualifikationsrennen

Sonntag, 3. März 2019 *)
16:00 MX2 Lauf 1
17:00 MXGP Lauf 1
19:00 MX2 Lauf 2
20:00 MXGP Lauf 2

Übertragung auf Eurosport 2 
Der Pay-TV-Sender Eurosport 2 überträgt die beiden ersten Läufe zeitversetzt, die zweiten Läufe werden live übertragen. Der Eurosport Player kostet 4,99 Euro monatlich.

Programm Eurosport 2
16:00 MX2 Lauf 1
17:00 MXGP Lauf 1
19:00 MX2 Lauf 2
20:00 MXGP Lauf 2

edigitalplace: MXGP und SX-WM in einem Paket
Eurosport 2 und eine Vielzahl weiterer internationaler Sender können über Computer und tablets via edigitalplace empfangen werden. Das Halbjahres-Abo kostet insgesamt 42 US$. Möglich sind auch Monats-Abos für 7 US$. Hier können Sie auch die Übertragung der Supercross-WM mit Ken Roczen live über den US-Sender NBCSN verfolgen.

Zwei Dinge sollten Sie dabei beachten:
1. Die Liveübertragungen der Rennen zur Supercross-WM mit Ken Roczen finden meist mitten in der Nacht zum Sonntag statt.
2. Ob und wann die 20 Läufe der Motocross-WM in Eurosport übertragen werden, hängt vom Gesamtangebot der zur Übertragung anstehenden Sportveranstaltungen ab. Der für Motocross zur Verfügung stehende Slot kann also durchaus variieren und zeitversetzt sein.

Die Motocross-WM aus der Perspektive der Schweiz
Motocross-Fans aus der Schweiz können sich auch in diesem Jahr wieder auf ein starkes Aufgebot freuen, denn sie haben gleich zwei MXGP-Protagonisten am Start. Jeremy Seewer tritt erstmals als Yamaha-Werksfahrer an und Arnaud Tonus hat im Wilvo-Yamaha-Satellitenteam bestes Material zur Verfügung.

Die Motocross-WM aus deutscher Perspektive
Max Nagl: Einziger deutscher MXGP-Starter
Max Nagl (KTM) zeigte sich bei den WM-Vorsaisonrennen in guter Verfassung und wird in Argentinien als einziger deutscher MXGP-Pilot am Start stehen. Zwar steht dem Weilheimer in diesem Jahr nur Serienmaterial zur Verfügung, aber nach eigenen Aussagen ist die Sarholz-KTM konkurrenzfähig.

MX2: Henry Jacobi in der Vorsaison stark
In der MX2-Klasse hat Henry Jacobi im F&H-Kawasaki-Team offenbar ein wirklich konkurrenzfähiges Bike am Start, das bei den Vorsaisonrennen eine eindrucksvolle Vorstellung ablieferte. Es mangelte hier allerdings noch an der Beständigkeit des Materials. Ob das Team diese Schwachstellen bis zum Saisonauftakt noch ausmerzen konnte, wird sich nun am Wochenende herausstellen. Die Vorzeichen für Jacobi stehen jedenfalls gut.

Brian Hsu nicht am Start
Brian Hsu hat im Bud Racing Kawasaki Team beste technische Voraussetzungen, aber der zweite deutsche MX2-Dauerstarter hatte in der Winterpause erneut Pech. Wegen einer im Training zugezogenen Rückenverletzung trat Hsu letzte Woche in Lacapelle nicht an. Über die Schwere der Verletzung hält sich das Team bedeckt. Tatsache ist aber, dass die Vorsaison alles andere als nach Plan lief. Heute wurde bekanntgegeben, dass Hsu in Argentinien nicht starten wird.

SPEEDWEEK.com wird - wie gewohnt - zeitnah und umfassend von den Rennen berichten.

*) Angaben ohne Gewähr

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Kegums - MXGP und MX2 Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Mi. 19.06., 20:00, Eurosport 2


Motorsport

Mi. 19.06., 20:05, Eurosport


Formula Drift Championship

Mi. 19.06., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 19.06., 21:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 22:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 22:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

Mi. 19.06., 23:00, Sport1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 23:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 23:30, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 20.06., 01:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
71