Henry Jacobi (Yamaha): Pre-Season-Plan steht

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Henry Jacobi mit Teammanager Emanuele Giovanelli

Henry Jacobi mit Teammanager Emanuele Giovanelli

Der deutsche MXGP-Rookie und Yamaha-Pilot Henry Jacobi wird in der Vorsaison die Klassiker zur offenen italienischen Meisterschaft bestreiten: Das erste Rennen in Riola Sardo findet am 26. Januar statt.

Henry Jacobi befindet sich seit dieser Woche wieder in Italien, wo er mit seinem neuen Yamaha-Team SM Action M.C. Migliori die Zelte auf Sardinen aufgeschlagen hat. Auf den großteils tiefen Sandpisten wie in Riola Sardo bereitet sich der 23-Jährige auf seine erste Saison in der Motocross-Königsklasse vor.

Der Mann aus Bad Sulza kann dieser Tage auf Sardinien bereits auf eine modifizierte 450er-Yamaha zurückgreifen, die unter anderem mit einer speziellen Kayaba-Gabel ausgestattet ist. Nun ist auch die Planung festgelegt und der Aufenthalt auf Sardinien bekommt noch mehr Sinn: Jacobi wird seinen mit Spannung erwarteten ersten Renneinsatz auf dem 450er-Motorrad nämlich Ende Januar ausgerechnet in Riola Sardo absolvieren.

Im tiefen Sand von Riola Sardo findet am 26. Januar traditionell der Auftakt zur offenen italienischen Meisterschaft «Internazionali d'Italia» statt. In Riola hat sich in den vergangenen Jahren auch das mittlerweile aufgelassene Yamaha-Werksteam von Michele Rinaldi vorbereitet. Bereits eine Woche später, am 2. Februar, geht es in Ottobiano weiter. Dort war auch die GP-Elite bereits zu Gast. Dritte und letzte Station ist das Rennen auf dem «Circuito Tazio Nuvolari» von Mantova am 9. Februar.

«Wie lange wir jetzt noch auf Sardinien bleiben, wissen wir noch nicht», erklärte Jacobi. «Die drei italienischen Rennen sind dann aber im Plan.» Spätestens bei der dritten Station in Mantova sind auch Top-Stars wie Tony Cairoli (Red Bull KTM) und MXGP-Weltmeister Tim Gajser (Honda) mit von der Partie.

Danach haben die GP-Asse noch drei Wochen Pause. Der Auftakt in die neue MXGP-Saison findet schon am 1. März im britischen Matterley Basin statt. Auch die Entry-List der offiziell bestätigten Teams für die neue Saison wurde von WM-Promoter Youthstream bereits am Freitag publiziert. Max Nagl fehlt erwartungsgemäß, da der Wahl-Belgier maximal ausgewählte GP-Einsätze fahren wird.

Übrigens: Henry Jacobi fuhr in Großbritannien 2019 in der MX2-Klasse mit der F&H-Kawasaki auf Rang 2 der Tageswertung, das Jahr schloss er trotz der Kreuzbandverletzung auf dem starken fünften Rang ab.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 08.08., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Sa. 08.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 08.08., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Sa. 08.08., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 08.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Sa. 08.08., 21:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
» zum TV-Programm
20