Motocross-WM MXGP

Motocrosser Max Nagl: Jetzt auch mit IXS

Von Johannes Orasche - 19.01.2020 10:57

Der deutsche Motocross-Haudegen Max Nagl hat mit IXS ab sofort den gleichen Bekleidungspartner wie Moto2-Ass Tom Lüthi.

Max Nagl feilt derzeit im Trainingslager in Spanien an seiner körperlichen Fitness. Der 32-jährige alte Wahl-Belgier hat nach einer schweren Kreuzband-Operation vom Sommer zuletzt mehrere Monate pausiert und tastet sich nun wieder langsam an das Renn-Tempo heran.

Auf der beliebten Trainingspiste von Red Sand in Spanien übt Nagl derzeit mit seinem MX2-Schützling Richard Sikyna (Gunnex KTM). Dabei überraschte KTM-Fahrer Nagl nun auch mit seinem neuen Bekleidungssponsor. Dabei handelt es sich um die bekannte Schweizer Firma IXS, die auch im Straßen-Rennsport und im Mountainbike-Sektor (mit BIXS) stark vertreten ist und aus der Hostettler AG von Mitinhaber und Mastermind Peter Hostettler kommt.

Bei IXS ist Max Nagl nun auch Markenkollege von Tom Lüthi, der sogar als Markenbotschafter geholt wurde. Der Moto2-Star aus Linden hat zuletzt ebenfalls zum Schweizer Fabrikat gewechselt.

Auch die Wilvo-Yamaha-Truppe, die in der kommenden Saison im Motocross als Yamaha-Werksteam auch den schnellen Bülacher Jeremy Seewer in der MXGP-Klasse unter Vertrag hat, setzte 2019 auf die Produkte von IXS.

Nagl wird in naher Zukunft trotz guter Performance in Spanien noch keine Rennen fahren. Er lässt in diesem Jahr auch den Frühjahrs-Klassiker im Rahmen der «Italia Assoluti» im sandigen Mantova (9. Februar) sausen und will sich in Ruhe weiter aufbauen. Bei Helm und Stiefel bleibt Nagl seinen bisherigen Ausrüstermarken LS2 und Gaerne treu.

Max Nagl fährt jetzt mit IXS-Bekleidung © IXS Max Nagl fährt jetzt mit IXS-Bekleidung Max Nagl jetzt mit IXS-Bekleidung © Nagl privat Max Nagl jetzt mit IXS-Bekleidung Max Nagl auf der KTM mit IXS-Bekleidung © Nagl privat Max Nagl auf der KTM mit IXS-Bekleidung

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 27.02., 21:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Do. 27.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 27.02., 22:20, Motorvision TV
Reportage
Do. 27.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 01:15, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 01:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Fr. 28.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 04:20, Eurosport
Superbike
Fr. 28.02., 04:40, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Fr. 28.02., 04:40, ServusTV
FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
79