ADAC Masters auf WM-Level: Herlings und Jonass in Bielstein

Von Thoralf Abgarjan
ADAC MX Masters
Jeffrey Herlings startet in Bielstein

Jeffrey Herlings startet in Bielstein

Jeffrey Herlings (Red Bull KTM) bereitet sich zur Zeit intensiv auf das Motocross der Nationen vor und nutzt das freie Wochenende zu einem weiteren Gastauftritt beim 6. Lauf der ADAC MX Masters in Bielstein.

Am kommenden Wochenende (31.8.-1.9.) findet auf dem herrlichen Waldkurs von Bielstein die 6. und vorletzte Runde der ADAC MX Masters statt. An dem WM-freien Wochenende wartet die Veranstaltung mit einem besonderen Leckerbissen auf: Der MXGP-Weltmeister von 2018, Jeffrey Herlings (Red Bull KTM Factory Racing), wird auf dem Bielsteiner Traditionskurs antreten. Der Niederländer musste aufgrund einer Knöchelverletzung, die er sich beim Grand Prix in Lettland zugezogen hatte, seit Mitte Juni pausieren.

«Die ADAC MX Masters sind sehr professionell organisiert» erklärte der Niederländer schon bei seinem ersten Masters-Auftritt in Möggers im Juni. «Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, vor all den begeisterten Fans zu fahren.»

Herlings bereitet sich derzeit mit möglichst viel Rennpraxis auf das Motocross der Nationen vor, das in vier Wochen in Assen ausgetragen wird. Die niederländische Mannschaft mit Jeffrey Herlings, Glenn Coldenhoff und Calvin Vlaanderen tritt vor heimischem Publikum als Top-Favorit an.

Ausserdem hat auch Husqvarna-Werksfahrer Pauls Jonass seine Teilnahme in Bielstein angekündigt.

Damit können sich die Fans an der 1.655 Meter langen Strecke auf spannende Rennen auf WM-Level freuen.

Einziger Wermutstropfen in Bielstein: Henry Jacobi kann wegen seines Kreuzbandrisses, den er sich letzte Woche in Uddevalla zugezogen hatte, nicht antreten.


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
74