Le Mans: Das Rennen live im TV und Stream

Jeffrey Herlings (KTM): «Bin bereit für das MXoN»

Von Thoralf Abgarjan
Jeffrey Herlings äußerte sich in der Pressekonferenz zum Thema MXoN

Jeffrey Herlings äußerte sich in der Pressekonferenz zum Thema MXoN

Für einige WM-Fahrer wird das Motocross der Nationen 2021 zur Gewissensentscheidung, denn das Rennen findet mitten in der Saison statt und eine WM-Vorentscheidung wird am 26. September definitiv noch nicht gefallen sein.

Das Motocross der Nationen 2021 wirft seine Schatten voraus. In weniger als 8 Wochen wird es im italienischen Mantova um die prestigeträchtige Chamberlain-Trophy gehen. Doch in diesem Jahr gibt es ein Problem: Das Rennen, welches traditionell den Saisonhöhepunkt und das Saisonende markiert, findet mitten in der Saison statt. Nach dem MXoN sind derzeit noch 8 WM-Läufe geplant. Selbst wenn einige Rennen möglicherweise nicht durchführbar sein werden: 5 Läufe sind nach dem Stand der Dinge realistisch.

Im Moment zeichnet sich in der MXGP ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Tim Gajser (Honda), Romain Febvre (Kawasaki), Antonio Cairoli (KTM) und Jorge Prado (KTM) ab. In der MX2-WM sieht es ähnlich aus. Eine Titelvorentscheidung wird es am 26. September, wenn das MXoN stattfindet, definitiv nicht geben.

WM-Punkte werden beim MXoN nicht vergeben. Entsprechende Pläne haben sich als nicht durchführbar erwiesen. Tim Gajser wird deshalb in Mantova vermutlich gar nicht erst antreten. Warum sollte er? Die slowenische Nationalmannschaft wird in der Mannschaftswertung keine Rolle spielen. Wie werden sich aber Herlings, Febvre, Prado und Cairoli entscheiden, die sich mitten im Meisterschaftskampf befinden und deren Teams zu den Favoriten zählen? Wie viel Risikobereitschaft kann man von einem Fahrer erwarten, der sich noch im Titelkampf der WM befindet?

Die Niederlande, Frankreich, Italien und Spanien werden nach dem Stand der Dinge konkurrenzfähige Mannschaften aufstellen können. Die Amerikaner haben ihre Teilnahme bereits angekündigt und werden mit ihren besten Fahrern antreten. Aber die US Nationals sind im September längst vorbei - Vorteil USA!

Das MXoN 2021 wird für alle Fahrer heikel, die um WM-Punkte fahren. In Lommel äußerte sich Jeffrey Herlings in der Pressekonferenz zum Thema: «Wir [Anm.: Das niederländische Team] sind in der glücklichen Lage, dass wir eine starke Mannschaft haben. Wir können hoffentlich mit um den Sieg fahren. Deshalb bin ich bereit, dabei zu sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 15.06., 23:45, Motorvision TV
    Rally
  • So. 16.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 00:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 16.06., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 16.06., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 00:35, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So. 16.06., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 01:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So. 16.06., 02:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
9