Alles bereit für das «Great American Race»

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Die letzte Trainingssession vor dem «500» ist beendet

Die letzte Trainingssession vor dem «500» ist beendet

In knapp 24 Stunden ist es endlich soweit. Die NASCAR-Serie startet mit dem Daytona 500 in die 61. Saison.

Die Startaufstellung steht seit Donnerstag auch über die Plätze eins und zwei hinaus fest. Jeff Gordon und Kyle Busch konnten die beiden Qualifikationsrennen, wie berichtet, für sich entscheiden. Busch verpasste gestern beim Auftakt der Camping World Truck Series zudem nur knapp den Sieg. Im Abschlusstraining der Sprint Cup Series landete der Joe-Gibbs-Pilot auf Rang zwölf.

Die Pechsträhne Ryan Newmans im neuen Team Stewart-Haas-Racing scheint unterdessen nicht abzureißen. Ausgangs Kurve zwei explodierte beim Chevrolet-Fahrer dar rechte Hinterreifen. Newman drehte sich daraufhin und schlug in die Mauer ein. Tony Stewart, direkt hinter seinem Teamkollegen, rutschte daraufhin seitwärts in Newman hinein. Für den letztjährigen Daytona-500-Sieger Ryan Newman muss nun bereits das zweite Backup-Auto aus dem Team-Truck geholt und vorbereitet werden. Stewart wird allem Anschein nach ebenfalls auf ein Ersatzauto zurückgreifen müssen
.
Stewart bedankte sich im anschließenden Interview der US-Fernsehkollegen von SPEED hämisch bei Reifenlieferant Goodyear: „Vielleicht ist es Teil ihrer Marketingstrategie. Je mehr wir über dieses Thema reden, desto mehr Publicity bekommen sie. Wahrscheinlich haben sie nur vergessen, dass sie eigentlich positiv sein sollte.“ Die Beziehung Stewart-Goodyear ist bereits seit Monaten auf einem Tiefpunkt. Ein Desaster erlebte der Reifenhersteller im letzten Jahr beim Rennen in Indianapolis, als die NASCAR vorsorglich alle 10-15 Runden das Rennen unterbrechen mussten, da der Verschleiß der Pneus zu hoch war. Es wird vermutlich nicht der letzte Reifenschaden des Wochenendes sein.

Schnellster im letzten Training war Reed Sorenson, knapp vor Matt Kenseth, Kurt Busch und Juan Pablo Montoya.

Für das Rennen morgen, Startzeit 21.40 Uhr MEZ, gibt es zudem noch eine wichtige Regeländerung. Am Donnerstag gab die NASCAR in Daytona bekannt, dass in allen drei NASCAR-Top-Divisionen ab sofort eine neue Regel bei den Neustarts zum Rennende gilt. Diese besagt, dass es die Single-File-Restarts, also Neustarts mit nur einer Fahrzeugreihe, ab sofort bereits 20 Runden vor dem Ende gibt, nicht wie bisher erst zehn Runden vorher. Ansonsten bleibt alles gleich. Bei allen anderen Neustarts werden weiterhin auf der Außenbahn die Autos in der Führungsrunde sein und auf der Innenbahn alle Fahrzeuge mit Rundenrückstand.

Startaufstellung Top 10:
1. Martin Truex jr. (Chevrolet)
2. Mark Martin (Chevrolet)
3. Jeff Gordon (Chevrolet)
4. Kyle Busch (Toyota)
5. Tony Stewart (Chevrolet)
6. Brian Vickers (Toyota)
7. Jimmie Johnson (Chevrolet)
8. Juan Pablo Montoya (Chevrolet)
9. Joey Logano (Toyota)
10. Denny Hamlin (Toyota)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.07., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 28.07., 21:00, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 3. Station Rom
  • Mi.. 28.07., 21:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 28.07., 22:15, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 02:15, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
» zum TV-Programm
2DE