Kyle Busch beschenkt sich selbst

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Erster Saisonerfolg für das Team von Kyle Busch

Erster Saisonerfolg für das Team von Kyle Busch

Mit dem Rennsieg einen Tag vor seinem 25. Geburtstag hat sich Kyle Busch selbst das grösste Geschenk gemacht. Knapp geschlagen wurde in Richmond erneut Jeff Gordon.

Wie bereits am Abend zuvor in der Nationwide Series entschied ein später Neustart, fünf Runden vor dem Ende, den Ausgang des 400-Runden-Rennens auf dem Richmond International Raceway. Jeff Gordon lag spät im Rennen in Führung, als nach einem Unfall von Sam Hornish jr. noch einmal die gelben Flaggen geschwenkt werden mussten. Gordon, dessen Auto vor allem auf den Long-Runs funktionierte, musste sich beim Neustart gegen Kyle Busch wehren. Doch der Polesitter wurde seiner Favoritenrolle gerecht und übernahm bereits nach einem Umlauf die Führung von Gordon.

Der konnte letztlich sogar noch froh sein, Platz zwei gerettet zu haben. Kevin Harvick fehlte vermutlich nur eine weitere Runde, um ebenfalls am Hendrick-Piloten vorbeizuziehen. Vierter wurde Kevin Harvicks Teamkollege Jeff Burton, gefolgt von Carl Edwards und Juan Pablo Montoya.

«Es ist ein bisschen enttäuschend, dass wir bisher noch keine Rennen gewonnen haben », so Gordon nach dem Rennen. «Wenn wir aber weiterhin so arbeiten, bin ich mir sicher, dass die Siege folgen werden. Ich bin lange genug im Geschäft, um zu wissen, dass sie keine Trophäen für Führungsrunden ausgeben, solange es nicht die Letzte ist. »

Insgesamt führten Busch und Gordon in der Addition 370 von 400 Rennrunden an. Fünf Bonuspunkte für die meisten Führungsrunden kassierte Busch. Dieser konnte sich auch in der Meisterschaft bis auf Platz drei vorarbeiten. 109 Zähler trennen ihn noch vom neuen führenden Kevin Harvick. Durch Harvicks dritten Platz und Jimmie Johnsons Zehnten verlor der amtierende Meister die Tabellenführung.

Weiterhin ihre Probleme haben Dale Earnhardt jr. und Tony Stewart. Earnhardt verlor fünf Positionen in der Gesamtwertung und liegt nun wieder ausserhalb der Chase-Plätze auf Rang 13. Ein Reifenschaden unter Grün sorgte bei ihm für einen Verlust von drei Runden. So schaffte es der Publikumsliebling nur auf Rang 32.

Stewart liegt in der Meisterschaft zwei Plätze hinter Earnhardt auf 15. Auch er musste unter Grün in die Box und verlor zunächst zwei Runden. Am Ende hiess es immerhin noch eine Runde Rückstand und Platz 23.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 13:20, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 13:20, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 13:45, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So.. 20.06., 13:50, Schweiz 2
    Motorrad - GP Deutschland MotoGP
  • So.. 20.06., 14:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
» zum TV-Programm
3DE