NASCAR: Nelson Piquet jr. fährt für Harvick

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Nelson Piquet will langfristig in die Sprint Cup Series

Nelson Piquet will langfristig in die Sprint Cup Series

Der ehemalige Formel-1-Pilot bestreitet im kommenden Jahr seine erste volle NASCAR-Saison. Für Kevin Harvick Inc. fährt er in der Camping World Truck Series.

Nach sechs Rennauftritten in diesem Jahr will Nelson Piquet jr. im kommenden Jahr um die Meisterschaft in der NASCAR Camping World Truck Series fahren. Der Brasilianer hat einen Vertrag beim Team von Kevin Harvick unterschrieben, dass als Top-Team in der Truck Series gilt. Piquet wird damit Teamkollege von Ron Hornaday jr., der zuletzt 2009 den Titel gewann.

Der 25-jährige wird zugleich um den Titel des «Rookie of the Year» fahren, da er im abgelaufenen Jahr nicht genügend Rennen gefahren ist, um an dieser Wertung teilzunehmen. «Um die Meisterschaft kämpfen scheint mir ein wenig zu optimistisch zu sein, aber es ist natürlich nie unmöglich», stellte Piquet klar. «Mein Ziel ist der Rookie-Titel und ein paar Rennsiege um 2012 dann die Meisterschaft zu gewinnen.»

Anders als seine ehemaligen Formel-Kollegen will er in den Unterserien zunächst Erfahrung sammeln, um später den Einstieg bei einem konkurrenzfähigen Team in der Sprint Cup Series zu packen. «Ich möchte hier langsam beginnen und viel lernen. Wenn man aus Europa kommt, merkt man sofort, dass das hier etwas komplett anderes ist.»

Mit welcher Startnummer der Brasilianer im nächsten Jahr unterwegs sein wird ist noch genauso unklar wie die Frage nach Sponsoren und Crew Chief. Das Team will diese Dinge zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Im nächsten Jahr kann es unter Umständen zu der Situation kommen, dass gleich drei ehemalige Formel-1-Fahrer in der Truck Series der NASCAR unterwegs sein werden. Neben Piquet wird auch der Inder Narain Karthikeyan mit von der Partie sein. Der Inder hatte dank der Stimmen seiner Landsleute im aktuellen Jahr den Award für den populärsten Truck Series Fahrer gewonnen. Die Zukunft von Scott Speed ist ebenfalls noch offen. Ein Engagement in der Truck Series hält er selbst für möglich.      

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 26.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 26.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE