Stewart verhindert Ford-Dominanz

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Tony Stewart startet beim Nachtrennen in Charlotte von Platz 1

Tony Stewart startet beim Nachtrennen in Charlotte von Platz 1

Im Qualifying zum «Bank of America» 500 auf dem Charlotte Motor Speedway sicherte sich Tony Stewart seine erste Pole Position in der laufenden Sprint-Cup-Saison. 4 Ford-Fahrer dahinter.

Insgesamt 10 Fahrern musste Tony Stewart nach seiner schnellen Runde noch zugucken. Keiner schaffte es mehr die Rundenzeit des zweifachen Meisters zu unterbieten. 6 Tausendstelsekunden Vorsprung auf Matt Kenseth reichten am Ende für seine erste Pole Position in diesem Jahr. Teamkollege Ryan Newman bestätigte auf Position 6 die gute Leistung des Rennstalls.

«Ich habe mir die Rundenzeiten der anderen angesehen und sie mit denen aus dem Training verglichen,» so Stewart. «Soweit ich das sehen konnte, konnte sich niemand richtig deutlich verbessern. Es war heute doch sehr bewölkt und wir hatten in den letzten Tagen kühlere Temperaturen hier, daher hat sich die Strecke über den Tag nicht so verändert wie sonst.»

Hinter Tony Stewart landete ein Ford-Quartett. Wie bereits angesprochen startet Matt Kenseth neben Stewart aus Reihe 1. Dahinter stehen Carl Edwards und A.J. Allmendinger. Platz 5 belegte Greg Biffle. Der Sieger der vergangenen Woche, Jimmie Johnson, wurde Neunter. Damit schafften es erneut 5 Chase-Piloten in die Top 10.

Die übrigen 7 reichen bis auf Position 26 zurück. Ausgerechnet Brad Keselowski, der beim Rennen im Frühling hier auf der Pole Position stand, belegte diesen Platz.

Ein gutes Qualifying-Resultat gab es auch für den Teilzeit-Starter Trevor Bayne. Er geht von Rang 10 ins Rennen am Samstag.

Den Einzug hingegen verpasst haben Geoff Bodine, Scott Speed und Josh Wise.

Das 500-Meilen-Rennen aus Charlotte wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 1.30 Uhr auf ServusTV übertragen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm