NASCAR: Letzte Tests vor dem Daytona 500

Von Lewis Franck
NASCAR Cup Series
Am 24. Februar fällt der Startschuss zum Daytona 500

Am 24. Februar fällt der Startschuss zum Daytona 500

36 Sprint-Cup-Piloten werden sich ab morgen auf dem Daytona International Speedway auf die neue Saison einschiessen.

Morgen Donnerstag startet der dreitägige Test der NASCAR Sprint Cup Series auf dem 2,5-Meilen-Oval des Daytona International Speedway. Dies ist der letzte Probelauf vor dem traditionellen Saisonstart Mitte Februar an gleicher Stelle. Dieser beginnt am Samstag, 16. Februar, mit dem Showrennen «The Sprint Unlimited at Daytona» – vormals «Budweiser Shootout» – als Vorlauf zum 55. Daytona 500 am Sonntag, 24. Februar. «Dies wird für die Teams ein sehr wichtiger Test sein, sie haben einiges an Entwicklungsarbeit mit den neuen Gen-6-Rennwagen (sechste Generation, Red.) hinter sich», so NASCAR-Renndirektor Robin Pemberton.

Nach den ersten Tests gegen Ende des abgelaufenen Jahres, inklusive eines Restrictor-Plate-Tests (Luftmengenbregrenzer) auf dem Talladega Superspeedway, hat NASCAR für die Daytona-Tests folgende Regeln bestimmt:

 Luftmengenbegrenzer  2,3019 cm (wie 2012)
 Heckspoiler  10,16 x  134,62 cm
 Heckspoiler-Winkel  70 Grad
 Kühlergrill  4,445 cm x 58,42 cm
 Kühlerventil  2,2 bar

Teilnehmerliste Daytona-Tests 10.–12. Januar:

Nr. Fahrer Auto Team
1 Jamie McMurray Chevrolet Earnhardt Ganassi Racing
2 Brad Keselowski Ford Penske Racing
5 Kasey Kahne Chevrolet Hendrick Motorsports
9 Marcos Ambrose Ford Richard Petty Motorsports
10 Danica Patrick Chevrolet Stewart Haas Racing
11 Denny Hamlin Toyota Joe Gibbs Racing
13 Casey Mears Ford Germain Racing
14 Tony Stewart Chevrolet Stewart Haas Racing
15 Clint Bowyer Toyota Michael Waltrip Racing
16 Greg Biffle Ford Roush Fenway Racing
17 Ricky Stenhouse jr. Ford Roush Fenway Racing
18 Kyle Busch Toyota Joe Gibbs Racing
20 Matt Kenseth Toyota Joe Gibbs Racing
21 Trevor Bayne Ford Wood Brothers Racing
22 Joey Logano Ford Penske Racing
24 Jeff Gordon Chevrolet Hendrick Motorsports
27 Paul Menard Chevrolet Richard Childress Racing
29 Kevin Harvick Chevrolet Richard Childress Racing
31 Jeff Burton Chevrolet Richard Childress Racing
33 Austin Dillon Chevrolet Richard Childress Racing
36 Austin Dillon Chevrolet Tommy Baldwin Racing
38 Josh Wise Ford Front Row Motorsports
39 Ryan Newman Chevrolet Stewart Haas Racing
42 Juan Pablo Montoya Chevrolet Earnhardt Ganassi Racing
43 Aric Almirola Ford Richard Petty Motorsports
47 Bobby Labonte Toyota JTG-Daugherty Racing
48 Jimmie Johnson Chevrolet Hendrick Motorsports
51 Regan Smith Chevrolet Phoenix Racing
55 Mark Martin Toyota Michael Waltrip Racing
56 Martin Truex jr. Toyota Michael Waltrip Racing
78 Kurt Busch Chevrolet Furniture Row Racing
83 Travis Kvapil/David Reutimann Toyota BK Racing
88 Dale Earnhardt jr. Chevrolet Hendrick Motorsports
95 Scott Speed Ford Leavine Family Racing
99 Carl Edwards Ford Roush Fenway Racing

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm