Denny Hamlin holt die Bristol-Pole

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Denny Hamlin wartet noch auf den ersten Saisonsieg

Denny Hamlin wartet noch auf den ersten Saisonsieg

Nach all den Enttäuschungen in dieser Saison konnte sich Denny Hamlin am Freitag in Bristol die Pole Position für das Nachtrennen am Samstag sichern. Kyle Busch mit Dreher.

Zum vierten Mal in diesem Jahr wird Denny Hamlin in der Sprint Cup Series vom ersten Startplatz ins Rennen gehen. Zum Sieg hat es bisher noch nicht gereicht. Am Samstagabend wird er auf dem Bristol Motor Speedway eine neue Chance bekommen. In der Qualifikation setzte er sich knapp gegen Kurt Busch durch. In Bristol stand er zwar noch nie auf der Pole Position, konnte das Rennen aber im letzten Jahr gewinnen.

Auf Platz 3 landete Carl Edwards. Damit stehen 3 unterschiedliche Hersteller auf den ersten 3 Plätzen. Brian Vickers und Matt Kenseth machten die Top 5 komplett. Der Rennsieger aus Michigan, Joey Logano, wurde Sechster.

Eine Qualifikation zum Vergessen erlebte Kyle Busch. In seiner Aufwärmrunde drehte er sich beinahe. Um seine gezeitete Runde nicht zu langsam zu starten, drehte er sein Fahrzeug absichtlich um und fuhr noch einmal in die Gegenrichtung, um einen neuen Anlauf zu nehmen. Doch als er wieder in Fahrtrichtung unterwegs war, verlor er das Auto endgültig. Er schlug mit dem Heck leicht an der Außenmauer an und brach seine Runde ab. Damit wird Kyle Busch das Rennen von Startplatz 43 aufnehmen müssen.

Der Gibbs-Pilot gewann hier unter der Woche bereits das Truck-Rennen. Gestern nach der Qualifikation war er auch im Rennen der Nationwide Series erfolgreich. Gewinnt er in der kommenden Nacht noch das Cup-Rennen, ist der «Bristol-Sweep» perfekt.

Besser gemacht als Kyle Busch hat es Jimmie Johnson. Er drehte seinen Chevrolet SS nach Problemen ebenfalls um und holte im Anschluss den 13. Startplatz. Teamkollege Kasey Kahne, der das Bristol-Rennen im Frühjahr gewann, startet von Platz 7.

Im Auto mit der Startnummer 14 gibt es in der dritten Woche in Folge ein neues Gesicht zu sehen. In Bristol sitzt Mark Martin im Auto, der auch den Rest der Saison für das Team bestreiten wird. Er qualifizierte sich als 11. Ryan Truex, jüngerer Bruder von Martin Truex jr., gibt sein Debüt im Chevrolet von Phoenix Racing. Er startet von Rang 18.

Einen neuen Rekord wird am Wochenende Danica Patrick aufstellen. Mit ihrem Start in Bristol löst sie Janet Guthrie ab, die bisher die meisten Starts einer Frau in der Sprint Cup Series auf dem Konto hatte. Für ihr 34. Rennen konnte sich Patrick auf Position 22 qualifizieren.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 11:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Do. 13.08., 11:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 12:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Do. 13.08., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Kitzbühel 2014 Finale: Thiem - Goffin
Do. 13.08., 12:35, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 13:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 13.08., 13:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 14:30, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Do. 13.08., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 13.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
17