NASCAR Cup Series

Kevin Ward tot: Tony Stewart nimmt eine Auszeit

Von Lewis Franck - 12.08.2014 08:13

Nach dem Tod von Kevin Ward jr. geht die Untersuchung des Unglücks weiter. Unfallfahrer Tony Stewart sagt die Teilnahme an einem Sprint-Car-Rennen in Indiana ab.

Die Bilder gingen um die Welt: Am Vorabend des StockCar-Traditionsrennens in Watkins Glen nahm der dreifache NASCAR-Champion Tony Stewart (43) an einem Dirttrack-Event im «Canandaigua Motorsports Park» teil. Als nach einer Kollision der ausgeschiedene Kevin Ward Jr. (20) mitten im laufenden Rennen Stewart als Verursacher zur Rede stellen wollte, wurde er vom NASCAR-Star und -Teammitbesitzer überfahren. Ward starb noch auf der Unfallstelle.

Die Ermittlungen leitet Philip C. Povero, Sheriff des Ontario County. Er hat nach der Autopsie von Kevin Ward gesagt, der Rennfahrer sei an «massiven Aufprallverletzungen» verstorben, ohne weitere Details bekanntzugeben.

Povero meint auch, er habe (nach einer entsprechenden Aufforderung an Augenzeugen) ein weiteres Video erhalten, das den Unfall aus einer anderen Perspektive zeigt.

So lange gegen Tony Stewart keine Strafanzeige erstattet wird, ist er ein freier Mann.

Wann Stewart wieder Rennen fährt, ist derzeit völlig unklar: Eine Teilnahme am Sprint-Car-Rennen vom kommenden Samstagabend auf dem 3/8-Meilenoval Plymouth Speedway (in Tonys Heimatstaat Indiana) hat er bereits abgesagt.

Ob er den NASCAR-Lauf von Michigan bestreitet, ist ungewiss. Mike Arning, Sprecher seines Rennstalls Stewart-Haas, lässt wissen: «Tony trauert. Und Trauer kennt keinen Zeitplan. Ob er in Michigan fahren will oder nicht, hängt ganz alleine von ihm ab.»

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 23.02., 16:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
So. 23.02., 17:30, Hamburg 1
car port
So. 23.02., 17:40, Motorvision TV
Andros Trophy
So. 23.02., 18:25, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
So. 23.02., 18:55, Motorvision TV
Tour European Rally
So. 23.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 23.02., 19:20, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
So. 23.02., 20:45, Sport1
SPORT1 News Live
So. 23.02., 22:10, Motorvision TV
Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2019
So. 23.02., 23:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
» zum TV-Programm
68