NASCAR Cup Series

Horror-Crash: Nicht der erste Unfall von Tony Stewart

Von - 10.08.2014 12:47

Der tödliche Unfall, bei dem der Rennfahrer Kevin Ward jr. von Tony Stewart überfahren wurde, war nicht der erste Crash des dreifachen NASCAR-Champions auf dem Canandaigua Motorsports Park-Rundkurs.

Die Motorsport-Gemeinde trauert um Kevin Ward Jr. Der erst 20-jährige Rennfahrer wurde gestern, Samstag, bei einem Dirt-Track-Rennen in einem Rennen auf dem Rundkurs Canandaigua Motorsports Park im US-Bundesstaat New York vom dreifachen NASCAR-Champion Tony Stewart überfahren und dabei tödlich verletzt.

Ward Jr. hatte sich nach einem Scharmützel mit Stewart von der Strecke gedreht. Daraufhin wollte er seinen Gegner noch mitten im Rennen zur Rede stellen. Dabei wurde er von Stewarts Renner erfasst und mitgeschleift, bis er regungslos liegenblieb. Obwohl er sofort ins nächstgelegene Krankenhaus verfrachtet wurde, konnte dort nur noch sein Tod festgestellt werden (mehr dazu lesen Sie HIER).

Das Rennen der Empire Sprint Series wurde nach dem tragischen Unfall abgebrochen. Die Rennorganisatoren riefen die Fans kurz darauf auf ihrer Facebook-Seite auf, «für die ganze Rennsport-Gemeinde, die Fans, Rennfahrer und deren Familien zu beten.»

Es ist nicht der erste schwere Unfall, den Tony Stewarts auf dem Canandaigua-Rundkurs erlebte. Schon im vergangenen Juli war der Rennfahrer aus Columbus in einen Crash verwickelt, bei dem mehrere Rennwagen involviert waren. Zwei Piloten mussten damals mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Auch Stewart Selbst verletzte sich im vergangenen Jahr in einem anderen Sprint Car-Rennen. Der Rennfahrer und NASCAR-Teammitbesitzer verpasste das Saisonende, weil er sich einen mehrfachen Knochenbruch im rechten Bein zugezogen hatte.

In einer ersten Stellungnahme erklärte ein Sprecher des Stewart-Haas Racing-Teams: «Ein tragischer Unfall hat sich vergangene Nacht während eines Sprint Car-Rennens ereignet, bei dem Tony Stewart teilnahm. Tony blieb unverletzt, aber ein anderer Rennteilnehmer verlor dabei sein Leben. Unsere Gedanken und Gebete gelten seiner Familie und seinen Freunden. Wir sind dabei, die Details zu klären und bitten um Verständnis in dieser schwierigen Zeit.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Tragischer Tod: Kevin Ward Jr. wurde gestern, Samstag, vom dreifachen NASCAR-Champion Tony Stewart überfahren © Ward Tragischer Tod: Kevin Ward Jr. wurde gestern, Samstag, vom dreifachen NASCAR-Champion Tony Stewart überfahren
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 15.12., 10:15, Hamburg 1
car port
So. 15.12., 10:45, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
So. 15.12., 12:50, ORF Sport+
Formel 1 Großer Preis von Abu Dhabi 2019
So. 15.12., 12:50, ORF Sport+
Formel 1
So. 15.12., 14:20, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 16:50, SPORT1+
SPORT1 News
So. 15.12., 18:00, Das Erste
Sportschau
So. 15.12., 18:00, ORF 1
Sport am Sonntag für Licht ins Dunkel
So. 15.12., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
» zum TV-Programm