NASCAR Cup Series

Swan Racing: Finanzen führen zu Verkauf und Fusion

Von - 24.04.2014 11:32

Finanzielle Gründe haben Swan Racing zu einer ungewöhnlichen Aktion getrieben.

Die ambitionierte Mannschaft, die vor der Saison 2014 von ein auf zwei Autos aufgestockt hatte, verkaufte ein Team und ging mit dem zweiten eine Fusion ein, um trotz der Schieflage weiterhin fahren zu können.

Das Team mit der Nummer 26 und Fahrer Cole Whitt fusioniert mit BK Racing. Das Swan-Team mit der 30 wurde derweil an Xxxtreme Motorsports verkauft. Viele Teammitglieder wie Teamchef Steve Lane bleiben an Bord, aber JJ Yeley wird Parker Kligerman am Steuer ersetzen.

«In den vergangenen Wochen haben wir unermüdlich versucht, eine Alternative zu finden», sagte Swan-Teambesitzer Brandon Davis. «Glücklicherweise haben wir dank Anthony Marlowe und Jonathan Cohen für das Nr. 26 und Nr. 30 Team ein Zuhause gefunden.

Anthony und Jonathan sind beide junge und ambitionierte NASCAR-Enthusiasten. Es ist wichtig, sie langfristig im Sport zu halten. Am wichtigsten ist e saber, dass die meisten der Teammitglieder nun die Möglichkeit haben, ihren Arbeitsplatz zu behalten und ihre Familien unterstützen können. Das war mir sehr wichtig.»

Kligerman, 38. in der Sprint Cup Tabelle ist nun ohne Cockpit, bei Davis aber weiter unter Vertrag. «Swan Racing sucht weiter nach Optionen, um Parker Kligerman während der Saison auf der Strecke zu behalten. Wir sind durch die Antworten der Interessenten sehr ermutigt. Parker bleibt einer der talentiertesten jungen NASCAR-Fahrer. Er holte für das Team eines seiner besten Resultate gleich im ersten Rennen, und wir sind von seinem Erfolg in der Zukunft überzeugt», so Davis, der Neuigkeiten ankündigte, sobald es etwas zu vermelden gebe.

«Obwohl es schade ist, dass wir einen Schritt zurückgehen müssen, schaue ich in die Zukunft und die aufregenden Dinge, die wir, da bin ich sicher, mit Swan Racing oder mit einem anderen Team erleben werden», sagte Kligerman. «Ich schätze die Beziehung zu Brandon Davis und ich bin ihm sehr dankbar, dass er mir die Möglichkeit gab, in der NASCAR zu fahren. Ob ich nun weiter für Brandon und Swan Racing ode rein anderes Team fahren werde – ich werde immer alles geben, um das Beste herauszuholen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 23.01., 11:10, Spiegel Geschichte
Car Legends
Do. 23.01., 12:30, Motorvision TV
On Tour
Do. 23.01., 12:55, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 23.01., 13:30, Motorvision TV
Motorcycles
Do. 23.01., 15:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 23.01., 16:30, MDR
MDR um 4
Do. 23.01., 16:55, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Do. 23.01., 17:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 23.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm