Jännerrallye: 68 Teams eröffnen die Rallye-Saison

Von Toni Hoffmann
ORM
Julian Wagner

Julian Wagner

Die Wagner-Brüder aus Oberösterreich jagen in Freistadt unter vielen anderen Rallye-Assen den aktuellen Staatsmeister Hermann Neubauer aus Salzburg, wenig Schnee, aber dafür umso mehr Eis warten auf die Piloten.

Die Vorbereitungen für die 35. Internationale LKW   FRIENDS on the road Jännerrallye presented by LT1 sind fast abgeschlossen. Seit 10 Uhr am Freitagvormittag sind die teilnehmenden Teams bis 15 Uhr abwechselnd unterwegs, um in Oberrauchenödt bei Freistadt den Shakedown zu bestreiten, also die letzten Abstimmungen vor dem Ernstfall an ihren Autos zu testen.

Ab Samstag in der Früh geht es dann endlich los, geben nach der bereits erfolgten technischen und administrativen Abnahme durch die Austrian Motorsport Federation (AMF) 68 Piloten Vollgas. Womit die Rallyesaison 2020 dann endgültig eröffnet ist.

Insgesamt werden zwölf der hochmodernen und bärenstarken R5-Boliden im Starterfeld vertreten sein. Es ist aber zu erwarten, dass auf den extrem eisigen Prüfungen auch die in motorisch schwächeren Fahrzeugen sitzenden Lokalmatadore eine gewichtige Rolle im Kampf um die Spitzenplatzierungen spielen werden.

Gesamtlänge der Rallye: 697,54 Kilometer

davon 14 Sonderprüfungen mit 163,88 Kilometer

1. Etappe: 430,28 Kilometer

davon 8 Sonderprüfungen mit 96,06 Kilometer

2. Etappe: 267,26 Kilometer

davon 6 Sonderprüfungen mit 67,82 Kilometer

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 05.03., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 05.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 05.03., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 17:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 05.03., 18:35, Motorvision TV
    Rückspiegel
  • Fr.. 05.03., 19:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 05.03., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 05.03., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE