Rallye ÖM-Auftakt im Rebenland auch 2021 abgesagt

Von Toni Hoffmann
ORM
Hermann Neubauer gewann 2019 im Rebenland

Hermann Neubauer gewann 2019 im Rebenland

Die Corona-Pandemie hat in der Österreichischen Rallye-Meisterschaft das nächste Opfer gefordert, nach der Jännerrallye muss nun auch die Rebenland-Rallye erneut abgesagt werden.

Grund dafür ist die derzeit fehlende Sicherheit über die behördlichen Auflagen. Der Veranstalter hofft, die 9. Auflage in der Saison 2022 durchführen zu können.

Nachdem die Jännerrallye schon Ende 2020 abgesagt werden musste, ist nun auch die fix geplante Durchführung der Rebenland Rallye nicht möglich, Wie im Vorjahr musste der nunmehrige OM-Startschuss in der Südsteiermark am 19. und 20. März 2021 auf Grund der noch immer vorherrschenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen notwendigen behördlichen Auflagen aus Organisationsgründen ersatzlos abgesagt werden.

Der Veranstalter der Rebenland Rallye, der Tourismusverein Leutschach an der Weinstraße, hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, hatte man doch schon ein fertiges Organisationskonzept auf die Beine gestellt, in dem verschiedene Varianten enthalten waren, um sich jeweils zeitgemäß an die momentanen behördlichen Auflagen halten zu können.

Da man nun den dritte Lockdown aber weiter zumindest bis in den Februar 2021 hinein verlängert hat, ist an eine planmäßige Durchführung der Rebenland Rallye als Auftakt zur heimischen Staatsmeisterschaft nicht zu denken.

Dazu die Stellungnahme des Bürgermeisters von Leutschach an der Weinstraße und gleichzeitig Organisationschef der Rallye, Erich Plasch: «Leider hat sich die Situation im Vergleich zum Vorjahr, wo wir ebenfalls absagen mussten, nicht gebessert. Trotzdem haben wir mit unserer Mannschaft aber an einer Durchführung im Hintergrund ständig weitergearbeitet und waren bis vor wenigen Tagen noch sehr optimistisch, den Saisonstart in der ÖM ordnungsgemäß mit allen behördlichen Sicherheitsauflagen absolvieren zu können. Leider ist es jetzt wieder anders gekommen. Da eine Rallye einen organisatorischen Vorlauf von zumindest eineinhalb Monaten benötigt, können wir die Rebenland Rallye schweren Herzens auch 2021 nicht durchführen. Nun können wir nur hoffen, dass sich die Situation dieses Jahr noch bessert und andere Veranstalter ihre Rallyes im Sinne der Meisterschaft über die Bühne bringen können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 20:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 11.04., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 11.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 23:45, Motorvision TV
    Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2020
  • Mo.. 12.04., 00:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 12.04., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 12.04., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mo.. 12.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 12.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE