MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

Auf Einkaufstour: Hero verpflichtet ex-Honda-Pilot

Von Kay Hettich
Nacho Cornejo in den Farben von Hero Motorsport

Nacho Cornejo in den Farben von Hero Motorsport

Nach Joan Barreda dockt mit Ignacio Cornejo ein weiterer früherer Honda-Pilot bei Hero Motorsport an. Das deutsch-indische Team hat sich für die Rally-Raid-WM 2024 stark aufgestellt.

Nachdem Hero-Pilot Joaquim Rodriguez im März seinen Rücktritt erklärte und seine Erfahrung bei Hero Motorsport zukünftig als sportlicher Berater einbringt, klaffte im Team eine Lücke. Als dann Anfang April bekannt wurde, dass das Rallye-Werksteam der Honda Racing Corporation den Vertrag mit Nacho Cornejo nicht verlängert, ließ sich bereits erahnen, dass Hero-Teamchef Wolfgang Fischer seine Fühler in Richtung des Chilenen ausgestreckt hatte.

Denn Cornejo erwies sich in seinen sechs Jahren bei Honda als zuverlässiger Fahrer und holte neun Etappensiege bei der Dakar. Die härteste Rallye der Welt beendete er 2020 als Vierter, 2022 und 2024 als Sechster. Was außerdem für Cornejo spricht: Mit 29 Jahren ist er im besten Alter und kann noch viele Jahre auf höchstem Niveau fahren.

«Ich freue mich sehr, dass wir mit Nacho Cornejo ein weiteres starkes Mitglied in unser Team holen konnten. Er ist ein bekanntes Gesicht in den Dakar-Camps, und wir haben festgestellt, dass er perfekt in unser Team passt», ist Fischer überzeugt. «Seine Erfolgsbilanz ist beeindruckend, und wir sind sicher, dass das Team mit ihm noch erfolgreicher sein wird. Als Team befinden wir uns nun an einem großartigen Punkt unserer achtjährigen Reise. Wir haben es auf das Podium der Dakar 2024 geschafft und führen die Weltmeisterschaft an! Wir sind stolz und glücklich über unsere Fortschritte. Nacho stößt zu einem günstigen Zeitpunkt zu uns und ersetzt JRod, der sich aus dem aktiven Rennsport zurückgezogen hat und dem Team in leitender Funktion beitritt.»

Hero Motorsports bot nach dem Rückzug von Yamaha bereits Ross Branch eine neue sportliche Heimat. Der Botswanaer ist aktueller Leader der Weltmeisterschaft. Und im November 2023 wurde mit Joan Barreda ein früherer Teamkollege von Cornejo für die Dakar verpflichtet. Vierter Hero-Pilot ist der gebürtige Duisburger Sebastian Bühler.

Cornejo wird im Juni bei der Desafio Ruta 40 in Argentinien sein Debüt in den Hero-Farben geben. «Ich freue mich sehr, bei Hero Motosports einzusteigen. Das Team macht aus den richtigen Gründen von sich reden. Ich kenne das Team seit Jahren, sie sind alle gute Freunde auf der Piste», sagte der Chilene. «In den vergangenen Jahren hat Hero ein außergewöhnliches Wachstum gezeigt, und ich weiß, dass es von hier aus nur noch aufwärtsgeht.»


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 13:50, ServusTV
    Motorradsport: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa.. 18.05., 14:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 18.05., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:10, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
» zum TV-Programm
5